16. Dezember

Gesundheit ist das höchste Gut
Für mich in jedem Fall, doch was ist GESUND?

In der aktuellen Zeit erlebe ich immer wieder die unterschiedliche Auslegung von „Gesundheit“. Für mich ist gesund sein eine Grundvoraussetzung und die völlige Freiheit von Krankheiten, Zipperlein und Beschwerden! Denn ganz ehrlich, auch wenn noch kein „Stempel“ aufgebracht wurde wie: Diabetes, Bluthochdruck oder Schilddrüsenüberfunktion/unterfunktion …usw. sind sehr viele Menschen NICHT gesund!!!

Es zwickt hier und da.
Der Blutdruck ist auch recht hoch, aber es ist noch ok sagt der Arzt!
Die überschüssigen Pfunde drücken langsam aber sicher auch die Gelenke, die „natürlich nur vom Alter“ abgenutzt sind und Arthrose sich breit macht.
Magen-Darm Beschwerden sind schon immer wieder mal vorhanden und die Verdauung, … naja es läuft doch bei keinem immer ganz rund oder???

Ich Frage meine Kunden bei der Anamnese nach Ihrem Gesundheitszustand und die erste Antwort ist: „Ich bin gesund“ „Mir fehlt nichts“
Doch dann, wenn wir mal die lange Liste an körperlichen Anzeichen für Überlastung, Beschwerden und Krankheiten durchgehen, dann sind da doch meist einige Kreuze. Und ein wirklich gesunder Körper ist frei von all dem!

Für mich ist Gesundheit und eben pure Vitalität viel viel mehr, als nur die Abwesenheit von Krankheit! Es bedeutet wahre Lebensqualität und Leichtigkeit, wenn der Körper voll Leistungsfähig ist und jede Zelle strahlt!

Daher habe ich ja auch das kleine Ebook geschrieben:
SOFORT MEHR POWER – mit 8 genialen Tipps für mehr Power, Lebenskraft & Lebendigkeit … *übrigens gratis erhältlich

Doch was brauchen wir um gesund zu sein?

Ein funktionierendes Immunsystem, was uns vor Erregern und Eindringlingen schützt.

„Wer jetzt wenig Zeit in seine Gesundheit investiert, wird später viel Energie & Geld in seiner Krankheit verlieren!“

Das Immunsystem

Ganz einfach und kurz erklärt, ist unser Immunsystem die Polizei des Körpers. Es schützt den Körper still und im Hintergrund vor Krankheitserregern, Schadstoffen oder nicht erwünschten Zellveränderungen. Wenn alles rund läuft, sind wir einfach gesund … oder sogar mehr als das … wir sind quietsch fidel und vital. Kommt es allerdings zu Störungen von Innen oder Außen, so kommt der natürliche Abwehrmechanismus voll in Gang und wir werden unter Umständen krank, bekommen Entzündungen oder sind z.B. erstmal schlapp und müde.

Wir haben 2 „Polizei- Einheiten“ im Körper: 
das angeborene & allgemeine Abwehrsystem, welches 
effektiv und schnell permanent zur Stelle ist UND reagieren kann, wenn Verletzungen auftreten, Fremdkörper oder Erreger eindringen. 
Als Beispiel sind die Haut und alle Schleimhäute, die ersten Barrieren, um überhaupt in den Köper zu gelangen. Zusätzlich mit einer schützenden Flora versehen, werden Keime sofort von Fresszellen erkannt, eingeschlossen und verdaut.
Sekrete wie z.B. die Magensäure eliminieren direkt und ganz allgemein Schadstoffe oder Erreger aus der Nahrung.
Es ist eben die ganz allgemeine „Schutztruppe“ aus verschiedenen weißen Blutkörperchen und Abwehrsubstanzen in Körperflüssigkeiten oder Schleimhäuten.
das erworbene & spezialisierte Abwehrsystem, welches wir 
über die Jahre „trainieren“, durch Kontakt mit bestimmten Erregern, ist im ersten Schritt etwas langsamer, aber dann wesentlich präziser.
Gelangt ein Erreger durch die Barriere des angeborenen Abwehr, wird er vom System erkannt (dies kann bei neuen Erregern ein paar Tage dauern) und es folgt die passende Immunantwort. z.B. Fieber, um den Erreger zu „verbrennen“. 
Dieses System lernt und vergisst nicht. Hatten wir einmal Kontakt mit einem bestimmten Erreger, so weiß das spezialisierte Abwehrsystem sofort bescheid und kann dann direkt reagieren.  

UND WAS HAT DER DARM DAMIT ZU TUN?
80% unserer Immunabwehr geschieht im Darm, denn hier haben wir ständig direkten Kontakt zu Erregern, Bakterien, schädlichen Substanzen oder Giften.In der Darmwand sind eine Vielzahl der Abwehrzellen in Alarm- Bereitschaft und reagieren sofort.Ist unsere Darmschleimhaut verklebt, geschädigt oder die Bakterienflora gestört (z.B. durch Antibiotika Einnahme), so ist auch das Immunsystem nicht fähig effektiv zu arbeiten und Schadstoffe oder Keime dringen in den Körper ein. Daher ist eine natürliche Pflege unseres „Sitz der Gesundheit“ bedeutend für unsere Abwehrkräfte.

[Auszug aus dem Ebook: Natürliche IMMUN BOOSTER – von Ingrid Wilke & Landi Wilke 2020]
Stress schwächt extrem

Stress erzeugt Energie-Mangel und das ist die Hauptursache jeglicher Krankheit. Stress verbraucht Unmengen an Vitaminen und Mineralstoffen und durch diesen erhöhten Verbrauch, haben wir weniger Ressourcen für Immunabwehr oder Regenerationsprozesse. Im „Flucht und Kampf Modus“, ist die Priorität klar auf „Überleben“ ausgerichtet, nur kann der Körper nicht unterscheiden, ob wir vor dem Tiger davon laufen müssen oder Ärger mit dem Chef haben, vor dem wir am liebsten flüchten wollen. Die Stresshormone sind voll aufgedreht!  Durch die permanent vorherrschenden Stresshormonekommt es oft auch zu einer Aufnahmestörung der wichtigen Vitalstoffe. (Hierbei kann die Homöopathie sehr gut Hilfestellung leisten. Frage Deine/n Heilpraktiker/in)
Stressfaktoren:

  • Geistig- Emotional: wie wir Denken und mit Situationen umgehen. (Überzeugungen, Identifikationen, Indoktrinationen)
  • Furcht und Angst: sind mit die grössten Stressfaktoren und schwächen extrem unser Immunsystem‣Furcht, dass etwas passieren KÖNNTE, ist sozusagen „Angst auf Vorrat“
  • körperliche sowie geistige Überforderung
  • chronische geistige & körperliche Unterforderung (Bore-Out & Bewegungsmangel)
  • Reizüberflutung durch Umwelteinflüsse
  • Umwelteinflüsse: Schlafstörungen, Unruhe, Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit, chronische Müdigkeit, Schwindel, Herzklopfen, Verkrampfungen, Verspannungen, Entzündungen, Schmerzen, uvm.  

Sobald wir dies als Warnsignale wahrnehmen und als natürliche Ausleitungs- und Heil-Reaktion des Körpers unterstützen, anstatt sie zu ignorieren oder chemisch zu unterdrücken, stellt sich die Balance in unserem Wohlgefühl sehr bald wieder ein.

Hinzu kommen noch Störfaktoren wie: schlechter SchlafGiftstoffe und Säuren in der Ernährung, Elektrosmog und auch negative Menschen in unserem Umfeld…. Ja, ein Mix aus vielen kleinen Belastungen, kann so zu einer großen Last für unser System werden.

Erste Tipps für ein starkes Immunsystem

🔆 Besorge Dir das Ebook von Ingrid Wilke und mir  😃

🔆 Dusche jeden Tag kalt – mindestens 30 Sekunden 
Gerne auch als Wechseldusche, aber am Ende immer KALT

🔆 Gleiche mögliche „Sünden“ wie Alkohol, Zucker, Weißmehl und große Menge Fleisch oder  Milchprodukte mit hochwertigen und reinen Nahrungsergänzungen aus, welche die ganze Pflanze enthalten und von bester Qualität strotzen. (keine Chemie oder „Zucker“ Brausetabletten als Möchtegern Vitaminpräparate)

🔆 Trinke ausreichend Wasser

🔆 Kauf Dir einen Sack Zwiebeln, denn Zwiebeln filtern Erreger aus der Luft. 
Einfach aufschneiden und auslegen … Essen kann man sie natürlich auch, denn von Innen wirken sie ebenfalls als natürliches Antibiotikum

🔆 Bring Deine Ernährung auf eine gesunde Basis
Iss mehr frisches und reifes Obst und Gemüse, bevorzuge mehr pflanzliche Lebensmittel und meide Schädliches.

🔆 Gehe jeden Tag min. 1 Stunde in die Natur
Am besten Barfuss laufen über eine Wiese, im Wald oder im Bach… da haben wir noch zusätzlich einen Kneipp-Effekt

🔆 Sorge für ausreichend und wirklich erholsamen, guten Schlaf

🔆 Denke positiv und umgibt Dich mit positiven, interessierten und proaktiven Menschen

🔆 Stärke andere (die vielleicht der Mut und die Energie verlassen haben) mit positiven Gedanken, Mut machen und gesunden Ideen. … zB. kannst Du sie in diesen Newsletter einladen 😉 

Auch jetzt in der Weihnachtszeit braucht unser Immunsystem und unsere Gesundheit Pflege und Aufmerksamkeit.

Daher heute im Adventskalendern 4 besondere IMMUN BOOSTER IDEEN zum stärken 🙂 * zum Adventskalender