Superfood Riegel

Ob als Frühstück oder Snack, diese Riegel sind einfach SUPER!
Und liefern wertvolle Zutaten, die Dein Immunsystem stärken und den Darm (Der Sitzt der Gesundheit) mit Ballaststoffen versorgen und damit pflegen.

Rezept

Teil 1

  • 150g Morgenstund trocken (Hirse- Buchweizen Brei von P.Jentschura oder ähnliche Mischung)
  • 200g Saaten (Sonnenblumenkerne, Chia, Leinsamen, Buchweizen etc.)
  • 50g gehackte Mandeln
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Zimt

Teil 2

  • 50g Walnüsse
  • 100g Trockenobst (Cranberries, Datteln)
  • Saft 1 Limette
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL Honig


Ofen auf 175°C vorheizen
Teil 1 trocken mischen
Teil 2 im Multizerkleinerer fein hacken/ zu einer Masse verarbeiten
Nach und nach Teil 1 zu Teil 2 geben und durchkneten, 200ml Wasser hinzu geben. Gut durchkneten
Masse auf ein Blech ca. 1cm. dick streichen
20 min. auf unterster Schiene backen > in Riegel schneiden und
weitere 30-35 min. backen (ganz nach gewünschtem Bräunungsgrad)

MEIN TIPP – etwas frische Chili zu Teil 2 mixen, gibt noch einen scharfen Kick!

Mit einem Apfel und heißer Kurkuma- Latte ein echtes Superfood-Frühstück (oder wann Du es auch immer genießen magst)

PS: Nun ist das neue EBOOK ( Starke natürliche ABWEHR) fast fertig und bereit für Dich… Es ist ein Leitfaden für Alle, die auf natürliche Weise Ihr Immunsystem stärken wollen oder einem Virus bzw. eine Grippe mit Naturheilkunde und Hausmitteln begegnen möchten.

Einfach – praktisch – mit Rezepten und viel Hintergrundwissen

Lass Dir den Riegel schmecken und bleib gesund.

Landi

Humus

Eine schnelle Variante, die immer in meinem Kühlschrank auf mich wartet ist Humus. Nachdem ich endlich ein sehr leckeres Rezept gefunden habe, teile ich es nun auch mit der Welt.

Dieser Humus ist aus Linsen und nicht aus Kichererbsen, schmeckt aber super cremig und leicht. Der Vorteil ist, dass die Linsen nicht so lange einweichen und kochen, wie Kichererbsen.

Probier es einfach aus:

Linsen-Humus mit Paprika-Pilz-Pfanne und Avocado

Zutaten:

  • 200g rote Linsen
  • 100g Tahini (Bio Qualität: zB. Königstein Mühle)
  • 4 Eiswürfel
  • 1 Teelöffel Salz
  • etwas gerieben Zitronenschale (Bio Zitrone)
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 kleine Knoblauchzehe (wenn man mag)

Zubereitung:

Linsen unter heißem Wasser gut waschen und dann mit der 3 fachen Menge Wasser für ca. 15 Minuten kochen. (Aber kein Salz ins Wasser geben)
Im Anschluss mit kaltem Wasser spülen, bis die Linsen nur noch lauwarm sind.
Gut abtropfen und ab in den Mixer
Die restlichen Zutaten hinzu geben und in Etappen mixen … nicht zu schnell und den Humus mal kurz ruhen lassen. So oft wiederholen, dass eine cremige Konsistenz entsteht und ein feiner Geschmack. Mit Zitronenschale, Salz und Kreuzkümmel evtl. noch abschmecken… FERTIG.

Ab in saubere Gläser, im Kühlschrank aufbewahren oder sofort essen 🙂

Lass mich wissen, ob dir das Rezept gefällt oder wie Du es am liebsten isst.

Ich esse es mit Rohkost, wie Karotten, Paprika und Gurke oder wie oben mit warmer Gemüsepfanne. (Klar würde es mit auch mit dem typischem Weißbrot schmecken, aber das bringt mir nix!)

Guten Appetit

Landi

Porridge Bowl … warmes Glück

Mein Frühstück besteht schon seit Jahren aus Porridge oder Müsli, aber eben nicht dem Zuckerzeug und rein aus feinen Haferflocken gekochtem Brei, sondern es ist echter SUPERFOOD.

Inspiration für Deinen Superfood-Porridge

Die Basis

Die Superfood Basis ist wichtig, denn diese Mischungen kommen mit einem viel größerem Teil an Ballaststoffen, Eiweiß und Vitalstoffen als wenn man nur die feinen Haferflocken nimmt.
Jede Basis wir in der Früh im Topf mit Wasser oder Pflanzenmilch (keine Soja) erhitzt und zu einem Brei verrührt. Dieser ist so naturbelassen wenig geschmackvoll, daher sind die Gewürze entscheidend.

  • 4 Korn- Flocken Mischung (zB. aus Vollkorn -> Hafer, Dinkel, Roggen, Gerste)
  • Morgenstund von P. Jentschura (Hirse, Buchweizen, Amaranth, Ananas, Apfel, Mandeln, Sonnenblumen- und Kürbiskerne
  • Vollkornmix aus ganzen Körnern, die am Abend geschrotet, mit heißem Wasser übergossen & über Nacht eingeweicht werden.

Gewürze

Hier wird die Basis verfeinert und der Brei bekommt eine feine oder kräftig/ würzige Note. Ganz nach deinem Geschmack

  • Zimt
  • Vanille gemalen
  • Kurkuma + eine Prise Pfeffer
  • Ingwer
  • Minze
  • Kakao
  • Chili

Vitamine

Da Vitamine keine Hitze vertragen, sollten wir sie nicht einkochen sondern höchstens leicht mit erwärmen. Z.B. eignen sich Birne, Apfel, Dattel, Karotte, rote Beete

Weiterlesen „Porridge Bowl … warmes Glück“

Knäckebrot ohne Mehl

Heute verrate ich mein Lieblingsrezept für Knäckebrot 😋

Kein Mehl, weniger Kohlenhydrate, kein Zucker !!!
dafür mehr gute Fette, mehr Protein,  mehr Ballaststoffe 

Knäckebrot  Rezept

100g Sonnenblumenkerne
100g Kürbiskerne
40g Chiasamen
40g Sesam
40g Leinsamen geschrotet
6 EL Lupinenmehl
300ml Wasser

Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Alle Zutaten gut mischen und für 15 Minuten stehen lassen.
Auf ein Blech streichen (ca. 0,5cm dick, ich benutze ein etwas kleineres Blech, ansonsten einfach nicht ganz ausfüllen)
20 Minuten backen
–> kurz heraus nehmen und in gewünschte Stücke vorschneiden
30 Minuten backen (+- 5 Minuten, kommt auf deine Knuspre-Vorlieben an)

Abkühlen lassen und genießen 🙂

Lass es Dir schmecken

Gesunde Grüße
Landi

 

 

Kurkuma Karotten Kuchen 🥕 🥕 🥕 🥕 🥕

Es gibt ein ganz einfaches und super leckeres Kuchen- Rezept … und das BESTE … dieser steckt voller Superkräfte

  • Kurkuma die Superknolle
    Diese tolle Knolle bietet viel mehr als nur intensive Farbe und Geschmackserlebnisse in der Küche.
    Kurkuma ist ein natürliches Antibiotikum 🤩Die gelb- goldene Knolle wirkt:
    entzündungshemmend
    antioxidativ
    Stoffwechsel anregend
    stimmungsaufhellend
    Cholesterin senkend
    verdauungsfördernd
    Herz stärkend
    schmerzlindernd
    Also echt viele gute Gründe Kurkuma in die tägliche Ernährung einzubauen

    Dazu kommen:

  • Karotten und Kokosfett mit Vitaminen und gesundem Fett
  • Walnüsse für’s Gehirn

Zutaten:

350g Karotten
140g Walnüsse
70g Kokosöl
2-3 EL Honig
4 Eier
1 TL Kurkuma
1/2 TL Zimt
1 Priese Salz
1 Priese Pfeffer
1 TL Backpulver

Alles mischen und ab in eine kleine Springform (ca. 20cm ø)
45 min. bei 175 Grad backen.
Nach 20 min. mit Folie abdecken

Kuchen abkühlen lassen und mit zartbitter Schokolade überziehen und Kurkuma bestreuen.

Dann gemeinsam genießen 😋