Superfood – KURKUMA

Ich liebe diese Farbe und den Geschmack!

Kurkuma ist aber nicht nur Gewürz und strahlendes Gelb, sonder kann unsere Gesundheit in vielen Bereichen unterstützen.
Schau dir hier den Beitrag dazu an.

Heute gibt es ein anderes KURKUMA Rezept

Ich benutze es für „Goldene Milch“ … also für eine Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Hafermilch) als heißes Getränk oder Gewürzpaste.

KURKUMA PASTE

6-7 Kurkuma Wurzeln
200 ml Wasser
>>> Schälen, klein schneiden und langsam zum kochen bringen. Nach ca. 2 Minuten pürieren und weiter köcheln lassen. So lange bis es eindickt.
(Für den Fall, dass es noch zu flüssig bleibt: Etwas Kurkuma Pulver hinzu geben)
3 EL Olivenöl einrühren
Danach etwas abkühlen lassen.

Folgenden Zutaten hinzu geben:
1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
1 TL Honig
1/2 TL Zimt
1 TL geriebenen Ingwer (ganz nach 
Geschmack)

Paste in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahren (ca. 14 Tage haltbar)

 

3 Tage – Was esse ich?

Was kommt bei mir so auf den Tisch?  Ich zeige es Dir!

Meine Einkaufsliste für 3 Tage:
(Die Liste ist jetzt nur mein Essen, nicht die meines Mannes… da schauts etwas Fleischlastiger aus 🙂 aber auch dort würdest Du keine Kohlenhydrate finden.)

Aktuell gibt es kein Frühstück – denn ich praktiziere weiterhin Kurzzeit-fasten (s.u.)

EINKAUFSLISTE

Rucola & grüner Salat (der wächst grad bei mir im Beet, aber ich schreib es mal auf)
Karotten mit Grün
Birnen
Äpfel​
Süßkartoffeln
Rotkohl
Radieschen
​​​​​​​​​​Avocado
Ananas
grüne Bohnen
kleine Gurke
Paprika gelb/ rot
Frühlingszwiebeln
Kichererbsen-Spirelli
Walnüsse
Sauerrahm 
Fetakäse
Ziegenfrischkäse
Kichererbsen (Dose immer ohne Zucker!!!)
Linsen
Eier – die stehen mal symbolisch auf der Liste, aber seit wir Hühner haben, brauche ich keine mehr einkaufen)

| Was ich dazu brauche, aber immer bei mir in der Küche ist |

Gojibeeren
Chiasamen
Kakaobohnen
Zwiebeln
Kokosmilch (ohne Zusätze)
Sprossenmix zum selber ziehen + Sprossenglas
Knäckebrot selbstgemacht​​​​​​​​​​​​​​​​​​​
Herbaria Gewürze: Good old mild Curry, Wilde Hilde und Cesar Salatdressing, Gaumenschmaus, Tajine Marrakesch
Gemüsebrühepaste „Home made“ (Rezept folgt auf meinem Blog)
Olivenöl
Kokosöl
Balsamico Essig/ Apfelessig
​​​

Tee statt Café

mein Tag startet immer mit Tee. Matchatee oder Matetee
Beides macht fit, wach und klar für den Tag.

Matcha ist feines Grünteepulver und wird auch grünes Gold genannt, da er mit einer Vielzahl von positiven gesunden Eigenschaften punktet… zB mit dem höchsten Orac-Wert… Der Wert der Antioxidativen-Wirkung!

Mate-Tee macht mich auch super fit und wach… aber hilf auch durch seinen herben geschmack, keinen Heißhunger zu bekommen, was zwischendurch ganz nützlich ist.
Mate vor dem Frühsport ist ein Highlight 🙂

ESSEN TAG 1 

11 Uhr
Grünzeug Smoothie mit Birne und Chia
Rucola, grüner Salat, Karottengrün, Birne, TL Chiasamen und Wasser mixen (hier war noch Spirulina Pulver und Brunnenkresse aus dem Garten drin 🙂
Jegliches frisches Grün ist willkommen

14 Uhr
Karotte-Apfel Salat mit Walnüssen
Mein Klassiker für ein schnelles frisches Mittagessen.
2 Karotten reiben, 1 Apfel reiben, etwas Olivenöl drüber und dazu ein paar Nüsse essen.  So einfach 🙂
Im Anschluss gab es noch einen Ayurvedischen Gewürzkaffe mit einem Schuss Sahne von der lieben Eva –>  Ayurveda soulfood

19 Uhr
Rotkohl mit Süßkartoffelpüree und gefüllter Avocado
1 Zwiebel fein schneiden, Rotkohl und 1 Apfel schneiden
Im Dampfgarer die Zwiebeln in Öl leicht anbraten, mit etwas Essig ablöschen und 1 Becher Gemüsebrühe hinzu geben
Rotkohl, Apfel und Lorbeerblätter dazu und verschliessen
Im Druck-Dampfgarer nur 5 Minuten

Süßkartoffeln in Stücke schneiden und mit 1 cm Wasser im Topf 10 Minuten garen. Gaumenschmaus hinzugeben und 1-2 EL Kokosöl, dann alles pürieren.

Avocado entkernen und mit Fetawürfeln füllen. Salz, Pfeffer und Balsamico oben drauf – fertig

ESSEN Tag 2

12 Uhr
Nudelsalat mit Ananas
Nudeln???? Ja Kichererbsennudeln

Spinelli in Salzwasser kochen und abgießen.
Frühlingszwiebel, Radieschen und Ananas schneiden
Karotte grob reiben
Kokosmilch, Olivenöl, etwas Essig und Tajik Gewürz mischen und nun alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchmengen. Am besten etwas ziehen lassen. Aber ich hatte dafür keine Geduld, bzw. zu großen Hunger 🙂

16 Uhr
Ein Snack vor der nächsten Sporteinheit
Knäckebrot“ mit Ziegenfrischkäse und hier gelben Pflaumenmus (war noch vorhanden, aber ich mache mir spontan auch aus TK Beeren ein Mus also zuckerfreie Marmelade)
Dazu ein paar Himbeeren.

19:30 Uhr
Grüner Salat mit Karotten und frischen Eiern aus dem Garten 🙂
Dem Salat sind ja wenig Grenzen gesetzt, aber der Geschmack kommt ja auch durch ein leckeres Dressing:
1 TL Wilde Hilde (Herbaria), 3 EL Olivenöl, 1 EL Essig, etwas Wasser und 1/2 TL Honig – alles gut verquirlen

ESSEN Tag 3

11 Uhr
Ein Superfood Snack zum Start: Gojibeeren, rohe Kakaobohnen und Walnüsse

Da kommt das Hirn in Schwung mit soviel Mineralstoffen, gesunden Fetten und Vitaminen 🙂

 

14 Uhr
Grüner Salat aus dem Garten mit Gurke und Fetakäse … auch hier ein Dressing was ich sehr mag: 1 gehäufter TL Cesar Salad (Herbaria), 2 EL Sauerrahm, 2 EL Olivenöl, ein Schuss Essig – sehr gut verrühren und drüber damit

20 Uhr
Linsencurry mit grünen Bohnen
Vorbereitung ist die beste Wahl an langen Tagen!
Linsencurry lässt sich super vorkochen und wird dann nur besser im Geschmack.
Die Bohnen im Garkörbchen dämpfen. Linsen in 1,5 fachen Menge Wasser und Gemüsebrühe kochen, 2 TL Curry (Good old mild/ Herbaria) dazu, Paprika, Chilli, Frühlingszwiebel fein schneiden und nach 5 Minuten hinzugeben. Mit Kokosmilch (0,5 fache Menge der Linsen) aufgießen und evtl. nachwürzen.
Mit Bohnen und Sprossen anrichten – LECKER

 

 

Knäckebrot ohne Mehl

Heute verrate ich mein Lieblingsrezept für Knäckebrot 😋

Kein Mehl, weniger Kohlenhydrate, kein Zucker !!!
dafür mehr gute Fette, mehr Protein,  mehr Ballaststoffe 

Knäckebrot  Rezept

100g Sonnenblumenkerne
100g Kürbiskerne
40g Chiasamen
40g Sesam
40g Leinsamen geschrotet
6 EL Lupinenmehl
300ml Wasser

Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Alle Zutaten gut mischen und für 15 Minuten stehen lassen.
Auf ein Blech streichen (ca. 0,5cm dick, ich benutze ein etwas kleineres Blech, ansonsten einfach nicht ganz ausfüllen)
20 Minuten backen
–> kurz heraus nehmen und in gewünschte Stücke vorschneiden
30 Minuten backen (+- 5 Minuten, kommt auf deine Knuspre-Vorlieben an)

Abkühlen lassen und genießen 🙂

Lass es Dir schmecken

Gesunde Grüße
Landi

 

 

Die passende Ernährungsform

Anfang eines neuen Jahres sind es nicht nur die „guten Vorsätze“, sondern auch das nahende Frühjahr was uns zu einer gesünderen vitalen Ernährungsform bewegt. Im Winter ist etwas Speck ein guter Kälteschutz und eine prima Notreserve für schlechte Tage. ???? 😳 Halt, Moment mal! Ist das so?

Das Schlaraffenland macht uns fett, faul und schwach

Ja, der Kälteschutz und auch die Notreserven in Form von Körperfett sind ein Urzeitprogram, welches nach wie vor aktiv ist, ABER wir haben gute warme Kleidung, Zentralheizung und ein immer andauernde Nahrungsfülle, NEIN sogar ein Überangebot an Nahrung und Genussmitteln!!! Unser Körper ist allerdings von seinen Genen noch programmiert wie ein Steinzeitmensch, der diese Notreserven in Zeiten der Fülle angelegt hat, denn ein „Fastenzeit“ war zu Urzeiten ganz normal.

Wir sind uns denke ich einig, dass unsere Gene nicht für diese Nahrung- und Genussmittelflut, den Bürostuhl und andere neuzeitlichen Begebenheiten gemacht sind! Also streben wir einen gesünderen, natürlicheren Weg für uns an, damit wir lange fit und gesund leben.

Welche Ernährungform ist die passende für mich?

So sollte die Frage lauten!!! Und nicht: „Was ist die RICHTIGE Ernährungsform?“ Denn jeder ist anders, lebt anders, hat andere Bedürfnisse und kommt mit anderen Voraussetzungen. Um diese Frage zu klären und die neuen Wege für das Jahr zu ebnen, stelle ich hier und in den nächsten Beiträgen einige Sinnvolle und gesunde Ernährungsformen vor.
Du kannst selbst entscheiden, welchen Weg du wählst und wie intensiv Du Dich auf diese Chance einlässt.

Natürlich sauber

Der Trend des „Clean eating“ geht schon einige Zeit durch die Medien und ist definitiv eine wichtige und elementare Basis um seinen Körper gesund zu ernähren. „Sauber essen“ bedeutet nicht, das Gemüse besser zu waschen, sonder saubere, reine & natürliche Lebensmittel zu kaufen:

  • vollwertig
  • nicht industriell verarbeitet
  • überwiegend pflanzlich

Ich gehe noch einen Schritt weiter und sage: „Clean“ ist für mich auch:

  • frei von Chemie, Spritzmitteln, Pestiziden und Plastikbelastung
  • Möglichst regional und saisonal
  • Tierisches aus artgerechter Haltung (Bio, Weidehaltung, Wildfang, Freilaufend)

Diese sauber Basis sollte keinen Namen tragen, sondern eigentlich selbstverständlich sein!!!

Paläo – Steinzeiternährung ⭐️ ⭐️

Diese sehr beliebe Form bei Biohackern oder oft Männern…. eben für diejenigen, die FLEISCH essen wollen, ist Eiweißhaltung und Kohlenhydratarm. Ich halte diese Form für deutlich besser, als die allgemeinen Essengewohnheiten mit viel zu vielen Kohlenhydraten, Zucker und Zusatzstoffen etc… ABER und daher bekommt diese von mir auch nur 1 Stern, der Körper leidet unter dem höheren Konsum an tierischem Eiweiß stark. Anders als unter der Zuckerflut, aber er hat Mühe mit den entstehenden Purinstoffen, Harnsäure und anderen Stoffwechselabfällen (und entstehenden Säuren) fertig zu werden.
Dennoch ist diese Form erwähnenswert und ein guter Einstieg in eine Ernährungsumstellung.

Paläo ist eine Variante die auf Lebensmittel und Zubereitungsmethoden unserer prähistorischen Vorfahren basiert. Diese Methode stützt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse, dass sich unsere genetisch fast identischen Vorfahren mit dieser Ernährungsart durchgesetzt haben.

Paläo Fokus:

  • Gemüse
  • Fisch, Fleisch, Geflügel (Aus Weide- Freilandhaltung, Wildfang)
  • Eier (Bio)
  • gesunden Fetten (später mehr dazu)
  • Nüsse & Samen
  • Obst

Paläo verzichtet auf:

  • Getreideerzeugnisse
  • Zucker
  • Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • stark verarbeitet Fette
  • künstliche Zusatzstoffe

Fazit:

Der absolute Vorteil bei dieser Ernährungsform ist der totale Verzicht auf die herkömmlichen Kohlenhydrate wie Nudeln, Kartoffeln, Brot und Zucker, welcher unsere Figur auf Vordermann bringt, das Gehirn stärkt und uns fitter, wacher und Leistungsfähiger macht.
Auch eine Gewichtsreduktion ist mit dieser Variante sehr gut möglich.
Diese Vorteile kann man jedoch auch in den weiteren Ernährungsformen erhalten und mit noch weiteren körperlichen Spezialeffekten erweitern.

Vegan ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Diese Variante hat wohl die letzten Jahre am meisten Wellen geschlagen und bei vielen eine starke Abneigung aufgebaut, da das Auftreten einiger eigener Verfechter nicht in das Weltbild hinein passte; weil es einfach zu „krass“ für sehr viele ist UND weil es oft als „nicht gesund“ dargestellt wird. Wissen ist hier die wahre Antwort und nicht der Klatsch und Tratsch in Zeitschriften oder im Bekanntenkreis.
Pommes mit Ketschup sind auch vegan, aber bekannter Weise wahrlich ungesund.

Vegan = 100% pflanzliche Ernährung sowie den Schutz vor Ausbeutung und Grausamkeiten an Tieren für Essen, Kleidung und andere Zwecke (Die vegan Lebensform geht also eigentlich über die Ernährung hinaus.)
Der beste, gesündeste und sinnvollste vegan Abstufung … bzw. eigentlich ist es das „high Level“ und die einzig wahre Umsetzung…. ist >PEACE FOODvon Rüdiger Dahlke (Es gibt viel Bücher, auch Kochbücher, die die Hintergründe vertiefen und inspirieren)

Vegan Fokus: (rein die Ernährung betrachtet)

  • Gemüse/ Obst
  • pflanzliche Eiweißquellen
  • Vollwertige Getreideprodukte
  • Nachhaltigkeit

Vegan verzichtet auf:

  • alle tierischen Produkte (von Fleisch, über Milch, Eier, Honig…)
  • Chemie im Essen
  • Industriezucker
  • verarbeitete Kohlenhydrate

Fazit

Vegan Ernährung ist eine sehr gesunde Form für Körper und Geist, jedoch nur, wenn es mit Wissen und Verstand umgesetzt wird. Verzicht allein auf tierisches macht uns nur teilweise gesünder, denn Zucker, Weißmehl und Co sind auf andere Weise gesundheitsschädlich, jedoch Vegan.
Wer sich auf die „Peace Food“ Seite begibt, wird schnell eine Leistungsverbessung, Wohlsein und Leichtigkeit verspüren. Zur Gewichtsreduktion ist es ein meist langsamer gesunder Weg, aber möglich.
Der Fokus liegt definitiv auf der langfristigen Gesundheit & Lebensenergie!

Es folgen:

Keto ⭐️ ⭐️ ⭐️ (⭐️ ⭐️)
Vegetarisch ⭐️ ⭐️ ⭐️
Pescetarisch ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️
basisch in Balance  ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️
Fasten ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ (⭐️)

Mache 2018 zu DEINEM Jahr

Danke 2017

Wir verabschieden mit Glücksmomenten im Herzen, lachenden Gesichtern 2017 und blicken stolz zurück auf ein erfolgreiches & ereignisreiches Jahr.

Erfolg ist Deine persönliche „Messlatte“, Deine Entscheidung, ob du eine Tat oder Ereignis als erfolgreich einstufst. Du machst Deine Erfolgsscala!
Je mehr wir auch kleine Erfolge feiern und anerkennen, desto mehr kommen auch die Großen und desto erfolgreicher sind wir!

„Tu jeden Tag etwas auf das Du morgen stolz bist.“

Nun begerüßen wir ein neues Jahr, mit vielen Chancen, Glückstagen und Wow- Effekten. 365 Tage Zeit, um Neues zu beginnen, Altes zu beenden, sich und die Welt ein Stück besser zu machen und Träume & Ziele umzusetzen.

Jetzt ist die Zeit, wo die Menschen Horoskope lesen und an wilde Prophezeiungen geglaubt und die alten guten Vorsätze neu auferlegt werden.
Ich sage: LASS ES SEIN!

Schreibe Deine eigene Prophezeiung und sage wann was geschehen wird, was Du dieses Jahr erreichen wirst und du wirst sehen es ist möglich. ALLES IST MÖGLICH

Gebe nichts auf die Horoskope mit den festen Glückstagen oder Pechsträhnen im Monat X. Denn unser Fokus auf die Dinge lenkt auch unser Leben, unseren Erfolg oder Misserfolg.
Denke positiv, zielgerichtet und gehe Deinen eigenen Weg. Wenn du willst geh den Erfolgsweg! Deine Entscheidung!

>>> Du willst es konkret und erfolgreich angehen? Dann ist das 5 Wochen Coaching Programm Deine beste Option <<<

DIE GUTEN ALTEN NEUEN VORSÄTZE

Für dieses Jahr gehen wir es mal etwas anders an, denn die meisten die ich kenne, gehen das neue Jahr mit wahnwitzigen Foltermethoden an. Gut dabei ist der Grundgedanke ein guter, aber hat es bisher funktioniert? Sind die Kilos weniger geworden? War das letzte Jahr so gesund und sportlich wie anfangs geplant? Welche Vorsätze sind in den ersten paar Monaten stark geschwunden, weil man „gute Gründe“ dagegen hatte?

Der Mensch mag es tief im Innern einfach nicht, etwas vorgesetzt zu bekommen oder zu etwas gezwungen zu werden… auch nicht von sich selbst.

Wir machen es also anders:

Frage Dich jetzt:

  1. Was sind meine Herzenswünsche und Ziele?
    Ganz ohne zu überlegen, wie diese erreicht werden. Was bewegt Dich, was lässt Dir einen Schauer über den Rücken laufen, wenn du daran denkst? Was möchtest du machen oder erleben?
  2. Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du diese Wünsche bzw. Ziele bereits erreicht hast? Was machst du dann? Welche Emotionen und Reaktionen durchlaufen deinen Körper? Wem würdest du als erstes davon erzählen und was würdest du sagen?
  3. Schreibe Deine 3 Favoriten Ziele auf. Möglichst genau. Kann man es messbar aufschreiben? Wann genau soll es eintreten? Wie sieht es ganz konkret aus? Je genauer die Beschreibung, desto besser.
    (Bitte immer alles positiv formulieren, als wäre es bereits vorhanden! Nicht! ist nicht erlaubt!)
  4. Was wirst du ab sofort loslassen, aufhören und beginnen, um Dein Ziel zu erreichen? Was gibt Dir Kraft und was oder wer raubt dir wertvolle Kraft?
    Loslassen ist ein wichtiger Schritt hin zu unserem Erfolg!
  5. Lege los, halte Dir Deine Ziele vor Augen!
    Was sind die nächsten konkreten Schritte? Was tust du jeden Tag, jede Woche oder Monat um deinem Ziel wahrlich entgegen zu kommen und Ende auch wirklich zu erreichen? TUN ist der Schlüssel.

Hintern hoch und los gehts!

DEIN Wow – super – mega -erfolgreiches -JAHR 2018

Diese 5 Schritte sind nicht immer leicht zu beantworten, aber nimm Dir die Zeit und du wirst so viele Erfolge feiern wie noch nie. Noch vieles mehr kannst du in meinem Holistic Health Coaching lernen und umsetzen.
Das 5 Wochen Coaching ist jetzt genau das richtige für einen Neustart Jahr 2018!
>>> Schau hier rein und mach 2018 zum gesunden Erfolgsjahr <<<

Du weißt nicht wo Du anfangen sollst? Oder wie du wirklich in die Umsetzung kommst?

Was sind nun die richtigen Konzepte um die Figur in Schwung zu bringen oder mehr Sport in die Woche einzubauen?

Da kann ich dir helfen, denn Du musst den Weg zum Erfolg nicht alleine gehen. man darf sich auch Unterstützung holen und damit schneller zum Ziel kommen!

Ich freue mich gesunde und sportliche Ziele mit Dir umzusetzen.
5 Wochen gehts Vollgas in ein wunderbares 2018!

Bis bald &
herzliche Grüße

Landi

 

Tipp des Tages

Kochen für mehr Lebens- Energie

Manchmal wird alles etwas langweilig in der Küche? Die Gerichte wiederholen sich? Es ist einfach und schmeckt, aber wie wäre es mal mit etwas Inspiration 🙂

vegan und voller Powerfood

Mein kleiner Tipp heute ist das geniale und „leckere“ Kochbuch von Ruediger Dahlke

519cdwyoi3l-_sx381_bo1204203200_Das Lebens- Energie Kochbuch

Von Smoothies bis Nachtisch alles drin und echt lecker!

Am besten gleich in die nächste Buchhandlung und für die nächste gesunde Mahlzeit einkaufen gehen.
Vielleicht ist ja auch die eine oder andere Idee für’s Festmahl dabei.

img_0330
Gesunde & sportliche Zeit

🙂     Landi

Body & Mind Energy

Fit und leicht in die Arbeit oder in den Tag starten, das ist ein tolles Gefühl. Stell dir vor du wachst vor deinem Wecker auf, machst die Augen auf und mit einem tiefen Atemzug stehst du einfach auf und beginnst einen wundervollen Tag.

Willst du das auch? … dann folge mir.

Energie für Körper & Geist

Du kannst nur fit und voller Energie aufwachen, wenn dein Schlaf/ deine Nacht wirklich erholsam waren, alles vom Vortag verarbeitet wurde und keine Last mit in den neuen Tag genommen wird.
Ja, das ist so doppeldeutig gemeint! Denn es geht nicht nur um das, was im Magen am Vortag gelandet ist und evtl. schwer zu verdauen ist… NEIN, es geht auch um die Sorgen, Gedanken oder einfach die Arbeit, die wir Nachts verarbeiten.

Starten wir mit dem täglichen Essen:
Was belastet den Körper? Es gibt einige Lebensmittel, die unseren Körper belasten und uns damit müde machen… manchmal ist es auch die Mischung aus allem, aber hier eine Auswahl an Dingen die zu meiden sind wenn du fit wie ein Turnschuh aus dem Bett hüpfen willst.

  • Zucker & Süßes
  • Weißes Mehl, Brot, Semmeln, Nudeln
  • zuviel tierisches (besonders am Abend) Fleisch, Geflügel, Fisch….
  • Kaffee, Softdrinks, zuviel Säfte
  • Alkohol

Statt dessen wäre pure Energie aus diesen Lebensmitteln zu holen:

  • Gemüse, Salat
  • frisches Obst
  • Kartoffeln oder Vollkornreis
  • Pilze, Hülsenfrüchte und Sprossen als Eiweißalternative
  • wenig Quark und Ei
  • SUPERFOODs

Ein kleinen spezial Tipp für einen stressigen Tag habe ich da noch für Dich

Einen natürlichen Wachmacher, der den Körper nicht belastet wie andere Chiemie- und Zuckerhaltigen Energydrinks. Eigentlich ist es eher eine Energy- Mini- Smoothie.

Ringana_CHI ist die absolute Café alternative und wirkt spektakulär. CHI enthält einen frischen Mix aus rein pflanzlichen Wirkstoffen, wie z.B. Macawurzel, Ingwer, Ginseng und Koffein. Die Leistungsfähigkeit wird gesteigert und der Kopf ist wach, fit und belebt.

CHI schmeckt frisch und fruchtig nach Ingwer, Bitterorange und Ananas. Entweder als kurzer Shot oder ins Wasser (warm oder kalt) aufgießen.

Ist mal der Kopf platt und keine Pause möglich … kommt CHI und macht dich wach.

 

Der nächste Energie Lieferant für ist WASSER
Wasser reinigt und spült jeden Tag den Körper einmal komplett von oben bis unten durch, wenn du genug trinkst! 1,5-2 Liter sollten es schon sein.

Reines klares Wasser wird leider oft vergessen. Wenn es dir auch so geht, organisiere Dich. Stell dir einen Trinkwecker oder die Wassermenge auf den Schreibtisch/ Küchentisch …. sodass du nicht dran vorbei kommst.

 

Mehr Energie für Körper & Geist im nächsten Teil 🙂

img_0330

Ich wünsche ein gute frische Zeit

Landi   🙂