Der beste Schutz zur Virus-Welle

Bei der ganzen Panik und Unklarheit, fühlen sich viele Machtlos und hilflos. Dazu wird es in dieser Krise oft erwähnt, dass wir NICHTS tun können. Ja, in vielen Bereichen ist es nun wichtig NICHTS zu tun, aber Du kannst sehr wohl einiges TUN, um dieser Welle zu begegnen und Dein eigenes Schutzsystem hoch fahren!

Händewaschen, keine Hände schütteln, Abstand halten und Niesen in die Armbeuge sind die äußeren Basics, doch es geht viel mehr … und sogar echt wirkungsvolle Maßnahmen, als reines hoffen auf einen Impfstoff!!!

Was kannst Du sofort tun, für ein starkes Immunsystem:

[Ingrid und ich sind gerade ganz fleißig am sammeln von allen Tipps, Rezepten und natürlichen Mitteln für diese Situation. Es entsteht die nächsten Tage die 1. Fassung des Ebooks: „Starke natürliche Abwehr“
Über meinen Newsletter kannst Du eine/r der ersten sein und bekommst sofort bescheid, wenn es online geht!
]

Hier nun ein paar kurze Auszüge und Ideen:

  1. Nicht in Panik verfallen oder Angst haben. Wir brauchen Respekt vor der Situation, aber Angst & Panik sind 2 Gemütszustände, die unser Stresslevel erhöhen und damit unser Immunsystem runter setzen.
    Also tief durchatmen, zur Ruhe kommen und sich auf DICH besinnen.
  2. Gehe jeden Tag für min. 30 Minuten kräftig Spazieren, hier bekommst Du nicht nur frische Luft und Licht, sondern auch noch Schweiß auf der Stirn. Leichtes schwitzen ist ein sehr gutes Mittel die Erreger zu im eigenen Leib zu verbrennen, daher ist es gerade jetzt wichtig sich moderat zu bewegen… aber eben so, dass ein paar Tröpfchen Schweiß auf der Stirn stehen.
  3. Sorge für ausreichend Schlaf, was ca. 8 Stunden bedeutet. Hier kann der Körper sich wirklich erholen, Stress abbauen und so die Abwehrkräfte stärken. Ohne Regenerative Prozesse und echte Nachtruhe, wird das Immunsystem ebenfalls, wie beim Stress immer weiter herunter gefahren.
  4. Verzichte auf offensichtliche Giftstoffe, wie Alkohol, Nikotin, unnötige Medikamente (immer am besten mit Absprache des Arztes) und meide in größeren Mengen Zucker, Weißmehlprodukte, Kaffee, oder Fleisch/ Wurst zu verzehren. Die Inhaltsstoffe belasten auf Dauer unseren Körper… und das tun sie ja evtl. schon lange… doch jetzt ist die Zeit, seinen Körper nicht noch mehr heraus zu fordern!
  5. Dusche kalt!!! Ja, so richtig kalt oder nimm ein Bad in einem See/ Fluss, denn die Kälte ist schon seit langem ein bewährtes Mittel um die Abwehrkräfte zu steigern und sich, wie man so schön sagt, abzuhärten!
    Einfach am Ende der Dusche für 30 Sekunden oder länger auf kalt drehen und atmen!
  6. Ja genau, atmen ist wichtig. Nimm öfters am Tag ein paar tiefe Atemzüge am offenen Fenster oder in der Natur. Fülle die Lungen mit frischer Luft und atme den alten „Mist“ aus. Das hat zusätzlich auch noch positive Auswirkung auf Deine Verdauung und die damit verbundene Entgiftungsfunktion.
  7. Zwiebeln im Haus auslegen, gerne auch aufgeschnitten, denn die Zwiebel wirkt wie ein Luftfilter für Erreger und Keime. Bei Kranken sollte man eine aufgeschnittene Zwiebel direkt an Bett legen.
  8. Auch ausreichend Wasser ist sehr wichtig, um den Körper innerlich sauber zu halten. Ca. 1,5 Liter reines Wasser und zusätzlich gerne Kräutertee … vielleicht mit etwas Honig, der ebenfalls innerlich desinfizierend wirkt. (Aber bitte nun nicht den ganzen Honigtopf, 1 Löffel reicht völlig)
  9. Stell Dir Dein eigenes natürliches Antibiotikum her, aus 7 ganz einfachen Zutaten, wie z.B. Zwiebel, Chili, Apfelessig und Kurkuma usw.
    Das Rezept kannst Du Dir hier kostenlos als PDF holen.
  10. Sammle Frühlingskräuter wie ersten Löwenzahn, Brennessel und Bärlauch oder besorge dir andere frische Kräuter und Rucola. Mixe aus dem frischen Grünzeug einen SUPERFOOD Smoothie, der voller grüner Kraft steckt, wertvolle Mineralstoffe enthält und das ganze System stärkt. (Einfach 1/2 Banane dazu, Wasser und runter die grüne Grütze 😁)
  11. Auch die Naturheilkunde hat so einiges zu bieten, um dem Virus zu begegnen und das ganz auf natürliche Weise:
    Besorge Dir ein paar homöopathische Globulis >>>
    > Wenn die Angst vor dem Virus groß zu wird: Ignatia D30
    > Beim Gefühl, es bahnt sich was an: Aconitum D30
    Und von der Firma Ceres
    > Urtinktur Tropfen: Sambucus nigra – bei Erkältung/ grippalen Infekten
    > Urtinktur Tropfen: Echinacea – zur Stärkung des Immunsystems
    Da die Liste sehr lang ist, wenn Du schon unter ein paar ersten Symptomen von Corona, der Grippe oder was auch immer leidest, sprengt das hier ein wenig den Rahmen.
    (Im Ebook findest Du viele praktische Tipps zur Anwendung der Homöopathie bei der Grippe- oder Corona-Welle. Sorgfältig zusammengestellt von Ingrid Wilke – Heilpraktikerin und Homöopathin)
  12. Und zum Schluss, das beste: FASTEN
    Ja, in Zeiten der Krise rufe ich erneut zum fasten auf, was auch die ganzen „Hamsterkäufe“ überflüssig macht!!!
    Fasten ist ein wahrer Booster für’s Immunsystem, denn die Leukozyten werden nach einer Nahrungsrestriktion deutlich erhöht und auch schon über das beliebte Intervallfasten, wird dieser Prozess leicht angeregt.

    Wenn Du dazu mehr erfahren und klare Anleitung benötigst, habe ich daher die Tore meines online FASTEN GUIDES wieder geöffnet und Du kannst begleitet durch mich persönlich, Wissensemails, Videos und Impulse in eine starke Fastenzeit starten.
    >>> zum Fasten Guide <<<

Lass Dich also nicht verrückt machen und nutze diese Chance, sich auf sich und die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren. Aus jeder Krise kann etwas unerwartet wundervolles entstehen.
Nimm Deine Gesundheit lieber selbst in die Hand und warte nicht auf etwas von Außen!!!

Halte Dich gesund und sei aktiv
herzliche Grüße

Landi

Frohe Weihnachten 🎄

In diesen Tagen kommen viele in Stress, haben schlechte Laune oder Streit und sehr viele sind nur unterwegs … auch weite Strecken… um ein paar Stunden mit der Familie zu verbringen.

Wie kannst Du diese Tage zu wirklich besinnlichen und zauberhaften Tagen machen und gestärkt aus den Tagen heraus gehen?

Weniger ist mehr 💙

Zuerst, werde Dir jetzt (nimm Dir einfach diese 5 Minuten) klar, was Dir wirklich tief im Herzen wichtig ist im Leben. Es wird wahrscheinlich NICHT das äußere Leben sein, das Auto oder das Haus… der Luxus! Sondern eher die tiefen wirklich wertvollen Werte im Leben, wie: Familie, pure Gesundheit für Dich und Deine Lieben,

Weniger Perfektionismus!
Halte es einfach und sei zufrieden mit dem was ist, auch wenn es nicht perfekt ist, auch wenn Du es Dir anders vorgestellt hattest. Nimm die Tage und die Menschen, so wie es ist. Jeder hat seine Stärken und das gewisse Etwas, wofür wir diesen Menschen lieben oder gerne in unserem Leben haben.
UND auch wenn die Kerzen schief am Baum stehen, das Essen versalzen oder verbrannt ist, es ist völlig egal… lass das streben nach Perfektion bei Seite und genieße die Zeit.

Weniger reden!
Lehn Dich einfach mal zurück, lächle und lausche. Zuhören, ja wirklich hören, was Deine Liebsten bewegt… was die Menschen um Dich herum zu sagen haben.
Du wirst erstaunt sein, wie sich das auf die Stimmung auswirkt.
Wähle das was Du sagst bewusst aus und lass Deine Worte immer durch diese 3 Siebe: Wahrheit, Güte & Notwendigkeit
* Ist es wahr?
* Ist es etwas Gutes?
* Ist es notwendig?

Also ist das, was Du sagen willst, die Wahrheit, etwas Gutes und notwenig, dann teile es mit anderen, alles andere „lass stecken“.

Weniger essen!
Mehr genießen, mehr auf der Zunge zergehen lassen, mehr Bewusstsein für ein besonderes Essen, was es sonst so nicht gibt. Lass Dir Zeit, kaue jeden Bissen öfter als gewohnt und Du gehst leichter aus dem Feiertags-Essens-Marathon heraus.

Weniger müssen!
Heute und die nächsten Tage MUSS gar nix! Entweder willst Du etwas gerne für jemanden oder für Dich tun oder lass es sein! Der „Anstand“ verlang gar nichts, denn es kümmert NUR DICH… Prüfe, ob die Dinge wirklich wichtig sind und ob Du nach Deinen Werten handelst?

Weniger Süßigkeiten!
Mehr Umarmungen, mehr Liebe, mehr Komplimente, mehr Lachen, mehr Zufriedenheit, mehr Lob & Anerkennung, mehr Herzlichkeit und mehr Bewusstsein für die wirklich schönen Momente, die Erfolge von Dir und Deinen Lieben und das kleine oder große Glück im Leben.
Wie Zuckerguss auf das Leben geben!

Weniger Materielles!
Mehr Zeit, gute Laune und Gesundheit verschenken, statt noch ein neues Teil! Verschenke Zeit mit Dir oder die Möglichkeit etwas Gutes für sich zu tun, was wirklich der Gesundheit und dem Wohlbefinden dient.
So viele wünschen sich immer lange Gesund zu sein und verschenken selbst lauter DINGE, die der Gesundheit schaden! Lass gut sein, mit den gesunden Wünschen, lass echte Taten folgen.
Verschenke gemeinsame gesunde oder schlanke Zeit… ob es gemeinsam Sport machen ist, eine Ernährungsumstellung oder Wellness…
Verschenke Wissen und die Möglichkeit zu wachsen, denn Wachstum und stetiges Lernen bringen unglaubliches Glück, Zufriedenheit und Gesundheit.

Weniger Stress!
Mach die Kerzen an, Musik und sorge für besinnliche oder auch lustige Stimmung… das was passt bei Dir. Sorge für mehr Bewusstsein Deiner Lieben für das Wesentliche und die wirklich wichtigen Werte.
Lass es einfach alles ein wenig langsamer angehen, lass Dir helfen, denn Du musst nicht alles alleine machen, lass es einfach … halte es EINFACH!

Weniger rum sitzen!
Statt für die ganzen Tage von einem Essen zum anderen zu fahren und dabei von einem Sessel in den nächsten zu fallen, steh öfter mal auf, bewege Dich mit den Kindern am Boden, motiviere Deine Lieben zu einem Spaziergang an der frischen Luft oder einem Spiel mit etwas mehr „Action“…

Weniger Schnappatmung!
Bei Stress, Ärger und Chaos kann einem schon mal der Atem stocken. Atme mehr bewusst, nimm Dir kurze Atempausen … ja wirklich … geh hinaus oder stell Dich an’s Fenster und Atme! Atme 10 Mal oder öfter tief und ruhig bis in den Bauch, fülle Deine Lungen bis in jeden Winkel mit frischem Sauerstoff und lass ganz langsam die Luft, die Anspannung und den „Bullshit“ wieder raus.
„Bullshit“ … ja, all die negativen Gedanken, den Stress, das was gesagt wurde im Affekt oder wer dir auch immer auf die Nerven geht… Atme es alles aus! Nimm Dir diese Atempause 🙂 und wer fragt, darf gerne mitmachen.

Weniger für andere!
Ja, Weihnachten ist das Fest der Liebe, aber niemand hat gesagt oder verlangt, dass Du Dich selbst vergisst. „Du bist der wertvollste Mensch in Deinem Leben!“ Und auch an Weihnachten ist es Zeit, sich selbst mehr Liebe, Dank und Wertschätzung zukommen zu lassen. (Nutze dafür die Übung unten.)

Weniger Neid!
Mehr Dankbarkeit zeigen und leben. Überlege Dir 10 Punkte, für die Du wirklich aus tiefstem Herzen dankbar bist! Und dann, für jeden anwesenden oder andere liebe Menschen in Deinem Leben. Wofür bist Du diesem Menschen dankbar, dann sag es Ihm/ Ihr noch an Weihnachten!

✨Mehr Zauber ✨

Erschaffe mit dieser Übung mehr Zauber, Zufriedenheit und Glück.

Beginne am Morgen mit einem Glas Wasser und dann nimm Dir ein Blatt Papier und Stift. Du brauchst nur 5-10 Minuten dafür!
Diese Übung empfehle ich Dir jeden Tag zu machen … einfach mal über die Feiertage ausprobieren und schauen was passiert.

  1. Geh hinaus oder öffne das Fenster und atme. 30 Mal tief, ruhig ein dann langsam, bewusst aus…. Allen Mist loslassen!
  2. Schreibe 10 Punkte (oder mehr) auf, für die Du heute oder generell dankbar bist im Leben.
  3. Was ist heute Dein Ziel? Was wirst Du heute erleben (nicht erledigen) Mit welchen Menschen? Wie willst Du Dich dabei fühlen? Wem machst Du heute eine Freude? Wie bringst Du heute den Zauber in Dein Leben?
  4. TU ES !

So wünsche ich Dir nun herzliche & zauberhafte Weihnachten und das Du aus weniger viel MEHR wirklich wertvolles heraus holst!

Bis bald
Landi 💙

PS: Bitte teile diesen Link mit Deinen Freunde/ Verwandten, damit ihr alle gemeinsam ein zauberhaftes Weihnachten feiern könnt und aus weniger mehr möglich macht!
So können wir die Welt gemeinsam ein kleines Stück schöner und gesünder machen. 😊 Danke

Diese 6 Fehler behindern Dich beim abnehmen!

Du willst abnehmen oder mehr gesunde Lebensweise integrieren, doch es funktioniert nicht so richtig? Immer kommt wieder was dazwischen?
Die Motivation ist die ersten Tage (oder die ersten Stunden 😱) hoch, doch dann wird wieder im alten Fahrwasser gefahren.

Warum sind wir begeistert von einer Idee und kommen dann nicht aus den „Puschen“? (was ja schon der Inbegriff, der Komfortzone ist, die niemand wirklich gerne verlässt)
Warum fällt es uns manchmal so schwer, erfolgreich das Figurziel zu verfolgen oder einfach mal mehr Gemüse zu essen? Warum geht es bei anderen so leicht???

Wahrscheinlich machst Du immer wieder oder gerade jetzt !!!
EINEN oder mehrere dieser erfolgsverhindernden FEHLER !!!

Um einen neuen ERFOLGREICHEN Weg zu starten, achte auf diese 6 Fehler und stell Dir dabei die RICHTIGEN Fragen!

Weiterlesen „Diese 6 Fehler behindern Dich beim abnehmen!“

Cholesterin ist besser als sein Ruf

Viele naturheilkundlich bewusste Menschen sprechen auch schon von der grossen „Cholesterin-Lüge“, die natürlich Pharma und Ärzten regelmässig Kunden und langfristig Profit einbringt.

Nun, ich bin der Meinung, dass es doch wesentlich natürlicher wäre, die eigentliche Ursache zu klären und zu ändern als ein Symptom = das heisst ein Zeichen des Körpers nur mit Chemie zu unterdrücken.

Denn nicht das Cholesterin ist der grundsätzliche Übeltäter, im Gegenteil gutes wirklich hochwertiges HDL-Cholesterin braucht der Körper dringend z.B. für den Aufbau und eine gute Funktion der Gehirn- und Nervenzellen, und für die Schutzhäute all der unzähligen Nervenbahnen. Aber das findet sich vor allem in Pflanzlichen Lebensmitteln… 

im Gegensatz zu tierischen Fetten, die u.a. das „schlechtere“ LDL-Cholesterin bilden, und die auf Dauer Ablagerungen in den Organen und Geweben, sowie Arterienverkaltung verursachen, die Bluthochdruck hervorrufen und die bis hin zum Herzinfarkt oder Schlaganfall führen; die Rheuma, Gicht, Potenzstörungen und Hirnleistungsstörungen verursachen und verstärken.

Aber auch das ist nur die halbe Wahrheit.

Auch die übermässigen Ablagerungen in den Blutgefässen, die zu Arteriosklerose und damit bis hin zum Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können, auch da ist das Cholesterin nicht der wirkliche Übeltäter.  – Sondern es ist eigentlich ganz anders. 

Da in der heutigen Ernährung inkl. auch all der ausgelaugten Böden unter vielem anderm das so wichtige natürliche Vitamin C und das Silicium in erheblichem Masse für den Strukturaufbau, die Stabilität und Elastizität jeder einzelnen Zelle und aller Gewebe fehlt, gibt es auch hier Probleme. Denn es fehlt somit auch für die Gesunderhaltung und ständige Regenerationsarbeit der Blutgefässe und deren Innenwände. So hilft der Körper sich in seiner Not all die undichten Stellen zu flicken, indem er dort Fett- und Kalkablagerung hintransportiert.

ganz WICHTIG zu wissen ist auch:   Cholesterin hilft heilen!

Weiterlesen „Cholesterin ist besser als sein Ruf“

Wichtigste natürliche Helfer bei Stress

Vermehrter Stress, Resignation, den falschen Zielen nachzujagen… und immer grössere Übersäuerung…  ↔  Mangel. 
Ein Teufelskreis der sich immer mehr wie eine Abwärtsspirale verstärkt.
Denn, so entsteht auch ein immer grösserer Mangel an neutraler Wahrnehmung und Bewusstheit. 

Folge:  

  • der Körper und gesunde Verhaltensweisen wie bewusste Ernährung und gesunde Bewegung im aeroben Bereich wird immer mehr vernachlässigt und eingeschränkt. 
  • Die Atmung wird flach und oberflächlich → (Mangel an genügend Sauerstoff – Ernährung der Zellen ↓ ) 
  • Übersäuerung durch mangelnde Zufuhr wie mangelnde Ausleitung
  • und die „Ersatzbefriedigungen“, um die immer grösseren Löcher der nicht gelebten (oder längst aufgegebenen) Bedürfnisse, Wünsche, Träume und echten (Herzens)-Ziele zu stopfen, werden immer mehr. 
  • und der Kopf wird nur kreativer Weltmeister im Ausreden und „Rechtfertigungen“ erfinden. (gerade jetzt keine Zeit, kein Geld, er muss dies noch und das noch, oder wenn ich denn mal pensioniert bin, dann…  – Vergiss es so geschieht es nie!
    – Solange man sich nicht STOP sagt und endlich aktiv wird.

Nicht nur bei Burn Out = dem Gefühl der Überarbeitung und dem „Ausgebrannt sein“ – was heutzutage selbst in immer grösserer Zahl in jungem Alter auftritt – das kann genauso ungesund sein und krank machen, wie das chronische Bore Out = das chronische Unterfordert sein. Dann wenn der Mensch ständig Dinge tut, die eigentlich ihn weder interessieren noch begeistern, ihn nicht ehrlichen Herzens erfüllen, ihn fördern indem sie ihn herausfordern. – Denn eigentlich wäre genug Energie da, aber sie ist fehlgeleitet bzw. blockiert. 

Zu glauben ständig „alles Toppen“ zu wollen (ob in der Arbeit, in der Freizeit oder in der Beziehung), in ständiger Suche im Aussen, sowie im Glauben, das Perfektionismus erstrebenswert sei, so jagd der heutige Mensch sich fast zu Tode. 

Nun, auch okay, auch eine Wahl, wenn jemand das wirklich will, jedem das Seine. Ich kann aus meinen jahrelangen Fehlern und „Selbstversuchen“ wie aus vielen Jahren Arbeit mit den unterschiedlichsten Menschen in unterschiedlichsten Berufen, Altersstufen oder Lebenslagen nur sagen: Das macht nicht wirklich glücklich. Es befreit und befriedigt nicht. So ist der Mensch nicht in der Lage zunächst einmal mit sich in Frieden zu kommen und erfüllt zu Leben, geschweige denn wirklich glücklich zu werden..

Ebenso wie bei Zuständen von chronischer Überarbeitung, oder bei chronischem Säfteverlust durch z.B. lange Erkrankung, Schwangerschaft, lange Stillzeit, mehrere Schwangerschften kurz hinter einander… und bei oben aufgeführten Zuständen von depressiver Verstimmung entstehen häufig vor allem ein Mangel an Magnesium (aber zum Teil auch an Mangan und Zink) und einen Mangel an Vitamin-B-Gruppe und Omega-3-Fettsäuren durch vermehrten Bedarf und/oder Aufnahmestörung. 

Sie sind auch Serotonin-bildend = d.h. Stimmungsaufhellend und „Glückshormone“-Produzenten. 

Das heisst: Es besteht in erster Linie ein grosser Mangel an echten, natürlichen Vitalstoffen!

  • Magnesium
  • Vitamin B-Gruppe  und 
  • Omega-3-Fettsäuren

d.h.  ganz besonders: mehr, mehr, mehr frisches „Grünzeug“  = mehr Chlorophyll  !!!
Sprossen: wie Gersten-Gras, Weizen-Gras, Dinkel-Gras  (am allerbesten frisch oder als frisch gepresster Saft, aber z.B. auch als Gras-Saft-Pulver) 
Weizen-Gras
das Bekannteste, auch für äussere Anwendungen hilfreich, zur Heilung und Regeneration von Zellen..
Dinkel-Gras
das Süsslichste
Gersten-Gras
das Herbere, aber das Beste

Gutes Cholesterin und gesunde Fette 

Weiterlesen „Wichtigste natürliche Helfer bei Stress“

3 Tage: MANN isst…

In meinem Beitrag was ich selbst esse, kam das Thema auf, was denn mein Mann zuhause so isst. Ja, wir essen zusammen, wenn es geht. Oft teils das gleiche und dann doch wieder völlig unterschiedlich.

Bein Thema Essen ticken Frauen und Männer meist einfach sehr unterschiedlich und brauchen/ vertragen auch nicht das gleiche.
Was der eine braucht und ihm gut tut, braucht die andere Seite vielleicht gar nicht oder verträgt es eben auch nicht.

Viele Paare und Familien gleichen ihr essen an, damit es praktisch ist oder weil es allen schmeckt! Allen schmeckt ist ja ganz nett, aber der bedarf der einzelnen wird oft vernachlässigt und vielfach geht es nicht allen damit gut. Kinder brauchen eine andere Ernährung wie der Mann, der täglich 10 Stunden inaktiv vor dem PC sitz. Frauen brauchen andere Nährstoffe, als ihr Kinder … und doch, können alle gemeinsam essen! Keine Panik! Das Thema Kinderernährung ist allerdings ein eigenes Kapitel.

DAS MÄNNER ESSEN

Wir sind ein sportlicher Haushalt UND zwei Menschen mit jeweils einem völlig unterschiedlichen Stoffwechsel, aber auch wir essen meist gemeinsam am Abend, ohne für jeden separat zu kochen.
Außerdem ist es uns nicht wichtig was der andere isst oder ob er/ sie gerade mitisst. Es geht um die gemeinsame Zeit.

Frühstück & MITTAG

Müsli auch am Wochenende, denn dann ist Mann satt und kann Sport machen, den Garten umgraben (das ganze Gemüse 😂) … Mann ist einfach Leistungsfähiger.

Das Müsli wird vorbereitet, jeden Abend! Und dazu unter der Woche das Mittagessen für die Arbeit.

Schoko-Porridge | #overnightoats
2 EL Haferflocken
1 EL Morgenstund (P.Jentschura)
1 EL Sonnenblumenkerne
1 TL Chiasamen
1 TL Kakaonibbs
1 TL Rohkakao
ca. 150 ml Mandelmilch
Birne & Erdbeeren

Nussporridge mit Beeren | #overnightoats
3 EL Haferflocken
1 TL Chiasamen
1 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Kürbiskerne
gemahlene Vanille
Gojibeeren
Erdbeeren (es ist grad Erdbeerzeit im Garten)
ca. 150 ml Mandel-Kokos-Milch
–> morgens kommt noch ein dicker Löffel Joghurt drauf

Blaubeer- Porridge mit Mandeln
2 EL Haferflocken
1 EL Morgenstund
1 TL Chiasamen
1 EL Kokosraspel
1 EL Sonnenblumenkerne
Vanille gemahlen
1 Hand Blaubeeren (TK oder frisch)
ca. 150 ml Mandelmilch
Erdbeeren und Himbeeren
gebrochene Mandeln
>>> Flocken, Kerne und Blaubeeren mit der „Milch“ unter rühren erwärmen (evtl. Flüssigkeit nachgeben, wenn es zu zäh/ fest bleibt). ca. 3 Minuten – danach mit Beeren und Mandeln bestreuen.
(So siehts aus, wenn der „Müsliservice“ Frühstück macht)

Mittagessen

Wie oben zu sehen ist die Mahlzeit für die Arbeit am Abend schon bereit. Das spart nicht nur Geld, sondern erübrigt auch die Frage, wo es was gesundes und wirklich nahrhaftes zum Essen gibt? Schnell in der Mittagspause zum: Dönermann, Thai-Imbis oder gut Bayrische Restaurant… kommt auch vor, aber selbstgemacht ist einfach besser!

ER: „Was gibt es heute zu essen?“
ICH: „Salat.“
ER: „Was gibt es zu essen?“
ICH: „. . . . . 😀 . . . Ich esse Salat!“

Kommunikation zwischen Mann & Frau ist was tolles!

Bunter Salat mit Hackbällchen

Beim Salat entscheidet das Dressing!

Cesar-Salad-Dressing
1 TL Cesar- Salad Gewürz von Herbaria
1 EL Sauerrahm
2 EL geriebenen Parmesan
2 EL Olivenöl
1 TL Weißweinessig/ Apfelessig
etwas Wasser

Hackbällchen
Jeder weiß wie Hackbällchen gehen, aber es geht eben auch ohne Paniermehl, denn das sind unnötige Kohlenhydrate!
Die Zutaten: Ei, Bergkäse, Chilli, Knoblauch, Paprika, Salz und Pfeffer!

Asia Shrimps- Lachs- Gemüse auf Glasnudeln

  1. in Kokosöl braten
    Knoblauch, Chilli, Frühlingszwiebel (fein gehackt)
    + Shrimps und Lachsfilet in Stücken
    –> wenn der Fisch gar ist, heraus nehmen und beiseite stellen
  2. Soße aufkochen
    Kokosmilch, Gemüsebrühe, Zitronengras ganz fein gehackt, Limettenblätter, Korianderwurzel, Chilli
    alles aufkochen
    Gemüse hinzugeben zB. Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini, Paprika … kurz in der Suppe bissfest garen
  3. Fisch hinzugeben
  4. mit Limettensaft und Salz abschmecken
  5. frischen Koriander zum bestreuen (ganz nach Geschmack)
  6. Mit oder ohne Glasnudeln (oder auch Reis) sehr lecker

Herzhafte Protein Muffins für die Arbeit

1 große Süsskartoffel geraspelt
4 Frühlingszwiebeln
1-2 Chili
5-6 Eier
3 EL körniger Frischkäse
100g Kichererbsenmehl oder Maniokmehl
50g Parmesan
Sonnenblumenkerne
Salz und Pfeffer

Backofen auf 180°C
Alles bis auf Sonnenblumenkerne und die Hälfte des Parmesan mischen. Die Masse in Muffinformen füllen und mit Kernen und Parmesan bestreuen.
Auf unterer Schiene ca. 45 Minuten backen. Fertig!

Abendessen

Meist ist es ja so, dass so viel am Abend gekocht wird, dass es für ein Mittagessen am nächsten Tag reicht. (Manchmal sind die Augen und der Mund aber größer und es wird zuviel am Abend aufgegessen :-D)

Als Inspiration, dachte ich aber auch, dass es schöner ist hier mehrere Gerichte vorzustellen.

„Hatte ich schon erwähnt, dass Frauen und Männer völlig unterschiedlich ticken beim Essen? Für uns Frauen isst das Auge doch mehr mit und es finden sich grüne Blätter oder sonstiges Dekoratives auf dem Essen. Hier gibt es oft ein braunes Gemisch mit etwas buntem Gemüse … Hier zählt eher die Menge, der Eiweißgehalt und … naja, ich sagte ja schon… die MENGE!!!“

Rührei mit Brotzeitbrett (ohne Brot)

Rührei mit Champignons und Frühlingszwiebeln (natürlich aus Super Bio Eiern von den eigenen Hühnern)
Ein buntes Brett … Paprika, Radieschen, Gurke (weil ohne Vitamine kann das Eiweiß nicht verarbeitet werden)
Mit Bergkäse und Bio- Rinderbeißern (aus der Nachbar Bio-Metzgerei Simseer-Weidefleisch)

Hähnchen Schnitzel

Diese sind ganz klassisch paniert, aber es gab auch schon die Variante mit Kokosraspeln statt Paniermehl, was Ihm auch geschmeckt hat.
(Am besten hier die Schnitzel in Kokosöl ausbraten!)
Dazu gedämpften Brokkoli und Süsskartoffel (mit dem Gewürz von Herbaria: Gaumenschmauß)

Spicy Quinoa Salat

Quinoa in Gemüsebrühe und scharfem Curry kochen.
Danach abkühlen lassen.
Karotte, Zucchini und rote Beete raspeln
Paprika fein schneiden
Schwarzaugenbohnen (hier aus dem Glas ohne Zucker oder Zusätze)
etwas Honigmelone, Fetakäse und ein wenig frische gehackte Minze runden das ganze ab.
Dieser würzige Rohkostsalat ist am nächsten Tag noch besser 🙂 also auch super zum mitnehmen

So sieht das Essen auf der anderen Seite des Tisches aus! Deutlich anders wie bei mir und doch essen und kochen wir gerne zusammen.

Gesunde Grüße
Francisco & Landi

Superfood – KURKUMA

Ich liebe diese Farbe und den Geschmack!

Kurkuma ist aber nicht nur Gewürz und strahlendes Gelb, sonder kann unsere Gesundheit in vielen Bereichen unterstützen.
Schau dir hier den Beitrag dazu an.

Heute gibt es ein anderes KURKUMA Rezept

Ich benutze es für „Goldene Milch“ … also für eine Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Hafermilch) als heißes Getränk oder Gewürzpaste.

KURKUMA PASTE

6-7 Kurkuma Wurzeln
200 ml Wasser
>>> Schälen, klein schneiden und langsam zum kochen bringen. Nach ca. 2 Minuten pürieren und weiter köcheln lassen. So lange bis es eindickt.
(Für den Fall, dass es noch zu flüssig bleibt: Etwas Kurkuma Pulver hinzu geben)
3 EL Olivenöl einrühren
Danach etwas abkühlen lassen.

Folgenden Zutaten hinzu geben:
1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
1 TL Honig
1/2 TL Zimt
1 TL geriebenen Ingwer (ganz nach 
Geschmack)

Paste in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahren (ca. 14 Tage haltbar)