Skitag im Projekt ICH

Wenn man unterwegs ist, scheint es manchmal so schwer das richtige zu essen oder die Verführungen sind zu groß. Was auf den Hütten im Skigebiet nur zu gut passieren kann.

MEIN PISTEN TAG BEGINNT 

2a

 

mit einem Porridge (warmer Haferbrei) …da hört sich Porridge doch viel besser an.

Himbeer- Kokos- Kirsch ist eine sehr gelungene Variante die mit heißer Milch, Wasser oder Reiß- bzw. Sojamilch aufgegossen wird.
Noch etwas frisches Obst dazu und das Frühstück hält mich den ganzen Vormittag satt.

 

MITTAGS AUF DER HÜTTE

Ein heißer Tee zum aufwärmen und ein wenig den Hüttenzauber schnuppern. Bei mir gab es einen dicken Apfel und viele Nüsse.
Das ist einfach zum mitnehmen, auch wenn der Apfelstrudel sicher gut geschmeckt hätte. 😉

 

ABENDS
2bGemüse mit Kichererbsen und Reis
Pak Choi, Petersilienwurzel und Süßkartoffel in Wasser und „Obazda“ Gewürz von Herbaria kochen, Kichererbsen aus der Dose und etwas gekochten Reis dazu anrichten. Mit Kräutern bestreut schaut es einfach immer schöner aus, denn die Augen essen mit.

Mmmmmm

und am nächsten Tag auch super als Salat 🙂

 

Lasst es Euch schmecken

Und wenn es Euch gefallen hat freu ich mich über ein Kommentar.

Frühstücks- Variationen

Das Frühstück soll Energie geben und viele Vitalstoffe enthalten um körperlich wie geistig fit zu sein.

smoothie1SMOOTHIEs bringen Farbe und Vitamine

WANEBA
Wassermelone, Nektarine, wenig Banane

dazu am besten noch einen Natur- Joghurt, Quark oder ein paar Nüsse
Vitamin A  brauch Fett, also nicht mit irgendwas Fettreduziertem aufwarten!
auch frische Minze im Smoothie oder im Quark bringt noch eine frische Note und Mineralstoffe dazu.

Mandelade_PapayaMANDEL-PAPAYA-MUS

Mandeln und Sonnenblumenkerne mit etwas Saft pürieren, dann die Papaya dazu und fertig ist ein Frühstücksbrei. Für die, die keinen Brei mögen: Die Nüsse dürfen auch gerne noch biss haben oder man nimmt alles ohne zu pürieren wie eine Art Müsli.
Auf jeden Fall macht es SATT.

CHAI- LATTE    statt KaffeChai

Sweet Chai (Yogi Tee) oder Schoko Chai in Reismilch aufkochen und gut ziehen lassen.
Reismilch hat einen süßen Geschmack (auch ohne Zucker) und der Chai gibt den scharfen Gewürzgeschmack. Eine gute und gesunde Alternative zum übersäuernden Kaffe.

Wir sind süchtig nach Geschmack

Es ist sehr zweideutig zu sagen, wir suchen den Geschmack und sind süchtig nach den vollkommenen Geschmackserlebnissen, die uns die Lebensmittelindustrie mit Ihren kleinen Tricks bietet.

Die Chemie im Essen ist lange keine Geheimnis mehr, aber wo steckt eigentlich noch Vanille oder Erdbeere drin? Der feine, süße Geschmack der Vanille kommt nun meist in Form von Vanillin in unsere Speisen und wird, so schön die Vorstellung auch wäre, nicht aus Vanille hergestellt, sondern aus Bäumen. ?!?! Die süßen Inhaltstoffe der Rinde riechen und schmecken nach vielen chemischen Verfahren nach Vanille und das schlimmste daran!!! Viele haben sich schon so von der natürlichen Vanille entfernt, dass sie die Fälschung als richtig definieren.

UND DIE MENSCHEN SIND SÜCHTIG

…süchtig nach dem Geschmack, denn die vielen künstlichen Aromen und Zusatzstoffe verbergen einen wichtigen Teil. Sie machen uns Heißhunger auf mehr, auf mehr Geschmack, auf die süßen oder salzigen Dinge. Jeder kennt das Phänomen der aufgerissenen Chipstüte (oder Gummibären, Schokolade etc.) sie wird leer!

Die Frage ist nun, ist Ihr Leben so Geschmacks- los, das es über das Essen etwas würze bedarf? Warum brauchen so viele Millionen Menschen diese extremen Geschmacksverstärker und künstlichen Aromen?
Können Sie sich noch über den natürlichen Geschmack von Obst, Gemüse oder einem einfachen Vollkornbrot freuen? Nein, zumindest würdigt man es meist zu wenig. Dann essen Sie doch mal langsam und genüsslich … jeden Geschmack aufnehmen.

Viel Spaß damit – es schmeckt guuuuuut