3 Tage: MANN isst…

In meinem Beitrag was ich selbst esse, kam das Thema auf, was denn mein Mann zuhause so isst. Ja, wir essen zusammen, wenn es geht. Oft teils das gleiche und dann doch wieder völlig unterschiedlich.

Bein Thema Essen ticken Frauen und Männer meist einfach sehr unterschiedlich und brauchen/ vertragen auch nicht das gleiche.
Was der eine braucht und ihm gut tut, braucht die andere Seite vielleicht gar nicht oder verträgt es eben auch nicht.

Viele Paare und Familien gleichen ihr essen an, damit es praktisch ist oder weil es allen schmeckt! Allen schmeckt ist ja ganz nett, aber der bedarf der einzelnen wird oft vernachlässigt und vielfach geht es nicht allen damit gut. Kinder brauchen eine andere Ernährung wie der Mann, der täglich 10 Stunden inaktiv vor dem PC sitz. Frauen brauchen andere Nährstoffe, als ihr Kinder … und doch, können alle gemeinsam essen! Keine Panik! Das Thema Kinderernährung ist allerdings ein eigenes Kapitel.

DAS MÄNNER ESSEN

Wir sind ein sportlicher Haushalt UND zwei Menschen mit jeweils einem völlig unterschiedlichen Stoffwechsel, aber auch wir essen meist gemeinsam am Abend, ohne für jeden separat zu kochen.
Außerdem ist es uns nicht wichtig was der andere isst oder ob er/ sie gerade mitisst. Es geht um die gemeinsame Zeit.

Frühstück & MITTAG

Müsli auch am Wochenende, denn dann ist Mann satt und kann Sport machen, den Garten umgraben (das ganze Gemüse 😂) … Mann ist einfach Leistungsfähiger.

Das Müsli wird vorbereitet, jeden Abend! Und dazu unter der Woche das Mittagessen für die Arbeit.

Schoko-Porridge | #overnightoats
2 EL Haferflocken
1 EL Morgenstund (P.Jentschura)
1 EL Sonnenblumenkerne
1 TL Chiasamen
1 TL Kakaonibbs
1 TL Rohkakao
ca. 150 ml Mandelmilch
Birne & Erdbeeren

Nussporridge mit Beeren | #overnightoats
3 EL Haferflocken
1 TL Chiasamen
1 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Kürbiskerne
gemahlene Vanille
Gojibeeren
Erdbeeren (es ist grad Erdbeerzeit im Garten)
ca. 150 ml Mandel-Kokos-Milch
–> morgens kommt noch ein dicker Löffel Joghurt drauf

Blaubeer- Porridge mit Mandeln
2 EL Haferflocken
1 EL Morgenstund
1 TL Chiasamen
1 EL Kokosraspel
1 EL Sonnenblumenkerne
Vanille gemahlen
1 Hand Blaubeeren (TK oder frisch)
ca. 150 ml Mandelmilch
Erdbeeren und Himbeeren
gebrochene Mandeln
>>> Flocken, Kerne und Blaubeeren mit der „Milch“ unter rühren erwärmen (evtl. Flüssigkeit nachgeben, wenn es zu zäh/ fest bleibt). ca. 3 Minuten – danach mit Beeren und Mandeln bestreuen.
(So siehts aus, wenn der „Müsliservice“ Frühstück macht)

Mittagessen

Wie oben zu sehen ist die Mahlzeit für die Arbeit am Abend schon bereit. Das spart nicht nur Geld, sondern erübrigt auch die Frage, wo es was gesundes und wirklich nahrhaftes zum Essen gibt? Schnell in der Mittagspause zum: Dönermann, Thai-Imbis oder gut Bayrische Restaurant… kommt auch vor, aber selbstgemacht ist einfach besser!

ER: „Was gibt es heute zu essen?“
ICH: „Salat.“
ER: „Was gibt es zu essen?“
ICH: „. . . . . 😀 . . . Ich esse Salat!“

Kommunikation zwischen Mann & Frau ist was tolles!

Bunter Salat mit Hackbällchen

Beim Salat entscheidet das Dressing!

Cesar-Salad-Dressing
1 TL Cesar- Salad Gewürz von Herbaria
1 EL Sauerrahm
2 EL geriebenen Parmesan
2 EL Olivenöl
1 TL Weißweinessig/ Apfelessig
etwas Wasser

Hackbällchen
Jeder weiß wie Hackbällchen gehen, aber es geht eben auch ohne Paniermehl, denn das sind unnötige Kohlenhydrate!
Die Zutaten: Ei, Bergkäse, Chilli, Knoblauch, Paprika, Salz und Pfeffer!

Asia Shrimps- Lachs- Gemüse auf Glasnudeln

  1. in Kokosöl braten
    Knoblauch, Chilli, Frühlingszwiebel (fein gehackt)
    + Shrimps und Lachsfilet in Stücken
    –> wenn der Fisch gar ist, heraus nehmen und beiseite stellen
  2. Soße aufkochen
    Kokosmilch, Gemüsebrühe, Zitronengras ganz fein gehackt, Limettenblätter, Korianderwurzel, Chilli
    alles aufkochen
    Gemüse hinzugeben zB. Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini, Paprika … kurz in der Suppe bissfest garen
  3. Fisch hinzugeben
  4. mit Limettensaft und Salz abschmecken
  5. frischen Koriander zum bestreuen (ganz nach Geschmack)
  6. Mit oder ohne Glasnudeln (oder auch Reis) sehr lecker

Herzhafte Protein Muffins für die Arbeit

1 große Süsskartoffel geraspelt
4 Frühlingszwiebeln
1-2 Chili
5-6 Eier
3 EL körniger Frischkäse
100g Kichererbsenmehl oder Maniokmehl
50g Parmesan
Sonnenblumenkerne
Salz und Pfeffer

Backofen auf 180°C
Alles bis auf Sonnenblumenkerne und die Hälfte des Parmesan mischen. Die Masse in Muffinformen füllen und mit Kernen und Parmesan bestreuen.
Auf unterer Schiene ca. 45 Minuten backen. Fertig!

Abendessen

Meist ist es ja so, dass so viel am Abend gekocht wird, dass es für ein Mittagessen am nächsten Tag reicht. (Manchmal sind die Augen und der Mund aber größer und es wird zuviel am Abend aufgegessen :-D)

Als Inspiration, dachte ich aber auch, dass es schöner ist hier mehrere Gerichte vorzustellen.

„Hatte ich schon erwähnt, dass Frauen und Männer völlig unterschiedlich ticken beim Essen? Für uns Frauen isst das Auge doch mehr mit und es finden sich grüne Blätter oder sonstiges Dekoratives auf dem Essen. Hier gibt es oft ein braunes Gemisch mit etwas buntem Gemüse … Hier zählt eher die Menge, der Eiweißgehalt und … naja, ich sagte ja schon… die MENGE!!!“

Rührei mit Brotzeitbrett (ohne Brot)

Rührei mit Champignons und Frühlingszwiebeln (natürlich aus Super Bio Eiern von den eigenen Hühnern)
Ein buntes Brett … Paprika, Radieschen, Gurke (weil ohne Vitamine kann das Eiweiß nicht verarbeitet werden)
Mit Bergkäse und Bio- Rinderbeißern (aus der Nachbar Bio-Metzgerei Simseer-Weidefleisch)

Hähnchen Schnitzel

Diese sind ganz klassisch paniert, aber es gab auch schon die Variante mit Kokosraspeln statt Paniermehl, was Ihm auch geschmeckt hat.
(Am besten hier die Schnitzel in Kokosöl ausbraten!)
Dazu gedämpften Brokkoli und Süsskartoffel (mit dem Gewürz von Herbaria: Gaumenschmauß)

Spicy Quinoa Salat

Quinoa in Gemüsebrühe und scharfem Curry kochen.
Danach abkühlen lassen.
Karotte, Zucchini und rote Beete raspeln
Paprika fein schneiden
Schwarzaugenbohnen (hier aus dem Glas ohne Zucker oder Zusätze)
etwas Honigmelone, Fetakäse und ein wenig frische gehackte Minze runden das ganze ab.
Dieser würzige Rohkostsalat ist am nächsten Tag noch besser 🙂 also auch super zum mitnehmen

So sieht das Essen auf der anderen Seite des Tisches aus! Deutlich anders wie bei mir und doch essen und kochen wir gerne zusammen.

Gesunde Grüße
Francisco & Landi

Sommer Sonne = SUPERFOOD EIS

Zum Sommer und den heißen Temperaturen gehört für mich ein Eis dazu, aber nicht immer möchte ich die Varianten mit zu viel Zucker wählen. (auch wenn das mal vorkommt.)

Es gibt ja Alternativen, die sogar Deiner Gesundheit und der Figur schmeicheln.

Superfood Eiscreme 🍓🍌🥑 NICE-CREAM

Du brauchst nur einen starken Mixer oder Multizerkleinerer, damit es cremig wird… Es ist keine Eismaschine nötig.
Einfach reife Bananen einfrieren und an der Tiefkühltheke nach zuckerfreiem gefrorenem Obst Ausschau halten.

So einfach gehts:
Alle Zutaten im Mixer kurz (sonst wird’s zu warm und dann zu flüßig) mixen. Es sollte eben eine schöne Eiscreme werden.
Wieder einfrieren ist hier schwierig, da es dann sehr fest wird und sich Eiskristalle bilden. Aber so ist es auch in 3 Minuten fertig und muss dann leider sofort aufgegessen werden. 😜

💖 Pink Power

1/2 gefrorene Banane (am besten direkt in Stücken einfrieren)
150g gefrorene Himbeeren
2 EL Gojibeeren (ca. 30 Min. in Wasser einlegen, dann Wasser abgießen)
ca. 100 ml cremige Kokosmilch

💛 Golden Relax

200g gefrorene Mango (am besten eine sehr reife selbst einfrieren, denn meine waren bisher aus der TK nicht so süß und saftig.)
1 TL Kurkuma
ca. 100 ml cremige Kokosmilch

💚 Green Detox

1/2 gefrorene Banane
100g gefrorene Mango
1/2 Avocado
Saft von 1 Limette
1 TL Spirulinapulver
ca. 50 ml Kokosmilch (nur bei Bedarf)

💜 Sweet Dreams

1/2 gefrorene Banane
200g gefrorene Blaubeeren
ca. 100 ml Kokosmilch
1/2 EL Erdnussbutter (pur, ohne Zucker)

🖤 Chocolate Love

1 gefrorene Banane
1 Avocado
ca. 1 EL roh Kakaopulver (ganz nach Geschmack)
1 Prise Zimt
Kakaonibbs als Topping
(Leider habe ich grad kein Bild mehr, da es immer zu schnell aufgegessen wird 😋 )

Viel Spaß mit Deinen neuen Eiskreationen… ich freue mich über Bilder und Anregungen für weitere Sorten… ich teste auch immer weiter, aber das waren die Highlights.

Einen schönen sonnigen Tag
Landi 🤸🏼‍♀️

Superfood – KURKUMA

Ich liebe diese Farbe und den Geschmack!

Kurkuma ist aber nicht nur Gewürz und strahlendes Gelb, sonder kann unsere Gesundheit in vielen Bereichen unterstützen.
Schau dir hier den Beitrag dazu an.

Heute gibt es ein anderes KURKUMA Rezept

Ich benutze es für „Goldene Milch“ … also für eine Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Hafermilch) als heißes Getränk oder Gewürzpaste.

KURKUMA PASTE

6-7 Kurkuma Wurzeln
200 ml Wasser
>>> Schälen, klein schneiden und langsam zum kochen bringen. Nach ca. 2 Minuten pürieren und weiter köcheln lassen. So lange bis es eindickt.
(Für den Fall, dass es noch zu flüssig bleibt: Etwas Kurkuma Pulver hinzu geben)
3 EL Olivenöl einrühren
Danach etwas abkühlen lassen.

Folgenden Zutaten hinzu geben:
1 TL frisch gemahlenen Pfeffer
1 TL Honig
1/2 TL Zimt
1 TL geriebenen Ingwer (ganz nach 
Geschmack)

Paste in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahren (ca. 14 Tage haltbar)

 

Knäckebrot ohne Mehl

Heute verrate ich mein Lieblingsrezept für Knäckebrot 😋

Kein Mehl, weniger Kohlenhydrate, kein Zucker !!!
dafür mehr gute Fette, mehr Protein,  mehr Ballaststoffe 

Knäckebrot  Rezept

100g Sonnenblumenkerne
100g Kürbiskerne
40g Chiasamen
40g Sesam
40g Leinsamen geschrotet
6 EL Lupinenmehl
300ml Wasser

Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Alle Zutaten gut mischen und für 15 Minuten stehen lassen.
Auf ein Blech streichen (ca. 0,5cm dick, ich benutze ein etwas kleineres Blech, ansonsten einfach nicht ganz ausfüllen)
20 Minuten backen
–> kurz heraus nehmen und in gewünschte Stücke vorschneiden
30 Minuten backen (+- 5 Minuten, kommt auf deine Knuspre-Vorlieben an)

Abkühlen lassen und genießen 🙂

Lass es Dir schmecken

Gesunde Grüße
Landi

 

 

Kurkuma Karotten Kuchen 🥕 🥕 🥕 🥕 🥕

Es gibt ein ganz einfaches und super leckeres Kuchen- Rezept … und das BESTE … dieser steckt voller Superkräfte

  • Kurkuma die Superknolle
    Diese tolle Knolle bietet viel mehr als nur intensive Farbe und Geschmackserlebnisse in der Küche.
    Kurkuma ist ein natürliches Antibiotikum 🤩Die gelb- goldene Knolle wirkt:
    entzündungshemmend
    antioxidativ
    Stoffwechsel anregend
    stimmungsaufhellend
    Cholesterin senkend
    verdauungsfördernd
    Herz stärkend
    schmerzlindernd
    Also echt viele gute Gründe Kurkuma in die tägliche Ernährung einzubauen

    Dazu kommen:

  • Karotten und Kokosfett mit Vitaminen und gesundem Fett
  • Walnüsse für’s Gehirn

Zutaten:

350g Karotten
140g Walnüsse
70g Kokosöl
2-3 EL Honig
4 Eier
1 TL Kurkuma
1/2 TL Zimt
1 Priese Salz
1 Priese Pfeffer
1 TL Backpulver

Alles mischen und ab in eine kleine Springform (ca. 20cm ø)
45 min. bei 175 Grad backen.
Nach 20 min. mit Folie abdecken

Kuchen abkühlen lassen und mit zartbitter Schokolade überziehen und Kurkuma bestreuen.

Dann gemeinsam genießen 😋