Wenn’s knackt im Gelenk…

ist das noch kein Grund zur Panik, aber ein Grund zu handeln!

Ja, da komm ich schon wieder mit dem Thema, das DU SELBST aktiv werden darfst!!! Denn wie heißt es so schön:

Wer rastet, der rostet!

Redensart

Es ist eine hoch arrogante Lebensweise zu erwarten, dass der Körper ohne unser zutun einfach immer gesund, beweglich, schmerzfrei und fit bleibt! Das geht nicht!
Allerdings habe ich festgestellt, dass die meisten dies auch gar nicht erwarten, sondern gehen fest davon aus, dass es zum Altern dazu gehört!

Alles was Du brauchst, sind eine einfache Rolle und kleiner Ball …
>>> entdecke hier passendes Equipment <<<

Wenige Ausnahmen bestätigen die Regel und dieser haben meist alle gemeinsam, dass sie sich immer bewegt haben… klar, haben sie nicht auf der Faszien-Rolle rum gelegen und mit wissenschaftlich belegtem Übungssortiment ihre „Limitationen“ bearbeitet… nein, sie haben sich in einem größeren Spektrum bewegt!

Die meisten Menschen haben ein sehr eingeschränktes Bewegungsspektrum, welches täglich ausgeführt wird. Schlimmstenfalls ist es vom Bett übers Bad zum Küchentisch und von diesem ins Auto zur Schreibtischarbeit und von dort aus wieder zurück an den Küchentisch, gefolgt vom Sofa…. usw. Tag ein Tag aus! Da tut mir irgendwann auch alles weh!!! Aber das ist nicht das ALTER, sondern die Sitzerei und FAULHEIT.

Was bedeutet das knacken im Gelenk?

Das knacksen im Knie, Fuß oder sonstigem Gelenk ist meistens nichts schlimmes und ist überwiegend unangenehm. Wenn schon der ganze Raum mitbekommt, dass man nun auch unten in den Knien angekommen ist, sollte es den inneren Wunsch erhöhen, endlich den Knoten zu lösen.

Weiterlesen „Wenn’s knackt im Gelenk…“

Fitness auf Reisen oder 🏖 im Urlaub

Es gibt einfach KEINEN Grund sein Training oder die Beweglichkeitsübungen NICHT zu tun! Wirklich KEINEN, denn alles andere sind Ausreden, weil man schlicht weg keine Lust hat, was anderes wichtiger ist oder vielleicht nicht alle Optionen und Möglichkeiten kennt!

Dein Fitnesstraining auf Geschäftsreise oder auch im Urlaub

Oberschenkel Faszienmassage mit Rolle

Nicht jedes Hotel verfügt über einen ansprechenden Fitnessbereich… den brauchen wir auch nicht zwingend. Kurz knackig und effektiv kannst Du auch in deinem Zimmer haben. Denn mit wenigen kleinen Dingen kannst Du Dein eigenes Fitnessstudio mit auf Reisen nehmen.

Du brauchst:

  1. Einen Trainingsplan, der einfach überall möglich ist. Der Deine persönlichen Defizite ausgleicht und Dich fit und stark macht für Deinen Tag.
  2. Das passende Equipment:
  • Superbands und Minibands nehmen kaum Platz weg und können sogar in jedes Handgepäck
  • Ein TRX (also Schlingentrainer ist auch für den Koffer super praktisch, denn es ist ein kleines Paket mit vielseitigen Möglichkeiten und lässt sich ganz einfach an einer Tür, Baum oder Haken befestigen.
  • Ein Faszienball (ich benutze einfach einen Baseball oder das Faszienset von Liebscher & Bracht) dies kann man immer irgendwo hinein bringen, somit ist die Faszienmassage und Entspannung gesichert.
  • Turnschuh sind auch ein sinnvoller Begleiter, da eine lockere Walking oder Laufeinheit in der Früh, den Kopf klärt. Natürlich nur, wenn es von den Temperaturen angemessen ist.
  • Evtl. eine mega leichte Matte, für den Fall, dass dir der Teppich oder Fußboden im Hotel zu unangenehm ist. Diese passt meist in einen großen Koffer noch mit hinein und das Training läuft auf rutschfestem Untergrund einfach besser. Hier zB. die Un-Mat von Lululemon

Du willst es?
Dann plane es
und TU ES!

Motivation wird dich nicht über Nacht ereilen, sonder auch dieser Muskel will trainiert werden und möglichen Hindernisse aus dem Weg geräumt.

Die Umsetzung (Ein Beispiel)

Weiterlesen „Fitness auf Reisen oder 🏖 im Urlaub“