0,1% Fett, NEIN DANKE

Dairy products.Die Kühltheke ist voll mit Fett reduzierten Artikeln und die Lebensmittelindustrie suggeriert uns damit auch noch ein gutes Gefühl, wenn wir auf unsere Gesundheit bzw. auf unsere „Linie“ achten. Es locken wenig Kalorien und dies bei tollem Geschmack. Die Wahrheit sieht aber ganz anders aus.

Fett wird in unserem Körper für viele verschiedene Prozesse benötigt, z.B. zum Aufbau von Zellstrukturen und Hormonen sowie zur Aufnahme lebenswichtiger Vitamine (A, D, E, K), zum Schutz und als Energiequelle. Bei einer zu geringen Zufuhr der mehrfach ungesättigten Fettsäuren kann es im Körper zu vielfältigen Störungen kommen: Wachstumsstörungen, Hautausschläge und Hautveränderung, Nierenschäden, Infektanfälligkeit, Haarausfall, gestörte Wundheilung, Störungen im Wasserhaushalt, erhöhter Blutdruck, Blutfett, Entzündungen.
Außerdem kann es bei übermäßigem Konsum von gesättigten Fettsäuren zu Lebererkrankungen und Adipositas (Fettleibigkeit) kommen.

Eine Einteilung der Fettsäuren und worin diese enthalten sind finden sie unter dem Punkt: WISSEN

Um die richtigen und wichtigen Fette wählen, dabei gilt eine Regel!!! Zu Salat oder Gemüse muss Fett gegessen werden!
Gesunde Fettsäuren stecken in:

  • kalt gepresstem Öl
  • Nüssen und Kernen
  • Avocado
  • Fisch
  • Frischmilchprodukten (z.B. Quark, Joghurt, Hüttenkäse)

Wichtig bei Milchprodukten
Den guten Lebensmitteln wird Fett entzogen, damit die Menschen weniger fett werden. Um zum Beispiel dem Joghurt wieder die gewohnte Konsistenz zu geben, wird oft Guakernmehl oder Sojabrotkernmehl zugegeben. Das macht ihn wieder fester, nachdem man Ihm das Fett entzogen hat. Wer möchte schon gern einen wässrig- leer schmeckenden Naturjoghurt essen? Meist sind unsere Geschmacksnerven schon so eingedämmt sowie speziell konditioniert auf die künstlichen Aromen, das der Erdbeerjoghurt erst dann so richtig schmackhaft ist. UND es waren ja nur Erdbeeren drin???!!!

Die bunte Welt der Lebensmittelzusatzstoffe ist ein anderes spannendes Thema 🙂

Ein schönes Wochenende für Alle

Wir sind süchtig nach Geschmack

Es ist sehr zweideutig zu sagen, wir suchen den Geschmack und sind süchtig nach den vollkommenen Geschmackserlebnissen, die uns die Lebensmittelindustrie mit Ihren kleinen Tricks bietet.

Die Chemie im Essen ist lange keine Geheimnis mehr, aber wo steckt eigentlich noch Vanille oder Erdbeere drin? Der feine, süße Geschmack der Vanille kommt nun meist in Form von Vanillin in unsere Speisen und wird, so schön die Vorstellung auch wäre, nicht aus Vanille hergestellt, sondern aus Bäumen. ?!?! Die süßen Inhaltstoffe der Rinde riechen und schmecken nach vielen chemischen Verfahren nach Vanille und das schlimmste daran!!! Viele haben sich schon so von der natürlichen Vanille entfernt, dass sie die Fälschung als richtig definieren.

UND DIE MENSCHEN SIND SÜCHTIG

…süchtig nach dem Geschmack, denn die vielen künstlichen Aromen und Zusatzstoffe verbergen einen wichtigen Teil. Sie machen uns Heißhunger auf mehr, auf mehr Geschmack, auf die süßen oder salzigen Dinge. Jeder kennt das Phänomen der aufgerissenen Chipstüte (oder Gummibären, Schokolade etc.) sie wird leer!

Die Frage ist nun, ist Ihr Leben so Geschmacks- los, das es über das Essen etwas würze bedarf? Warum brauchen so viele Millionen Menschen diese extremen Geschmacksverstärker und künstlichen Aromen?
Können Sie sich noch über den natürlichen Geschmack von Obst, Gemüse oder einem einfachen Vollkornbrot freuen? Nein, zumindest würdigt man es meist zu wenig. Dann essen Sie doch mal langsam und genüsslich … jeden Geschmack aufnehmen.

Viel Spaß damit – es schmeckt guuuuuut