Eiweiß für die Zellen

Der Körper besteht zum größten Teil aus Wasser, aber wir haben ja auch feste Bestandteile wie Knochen, Haut, Organe, Sehnen, Bänder, Muskeln …. usw. Viele verschiedene Beschaffenheiten, Formen und auch Funktionen sind im Körper vereint.

LachsfiletAll diese Bestandteile haben eine Grundlage – die Zellen – Sind diese einmal gewachsen und das Organ, der Knochen oder Muskel vollständig ausgebildet, erneuern sich die Zellen ständig. Jeden Tag und jede Stunde!
Die Zellen brauchen viele Nährstoffe um sich zu erneuern und aus diesem Grunde essen, trinken und atmen wir.
(Nicht weil die Torte so verführerisch ist oder das Steak so ein tolles Grillerlebnis ist)

Neben Wasser und Sauerstoff braucht unser Körper für die vielen unterschiedlichen Stoffwechselvorgänge, Vitalstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, usw.), die wir über Gemüse, Obst und eine bunte Auswahl an Lebensmitteln zu uns nehmen. Ein ganz wichtiger Nährstoff jedoch ist das EIWEIß!!! Dieses ist keinesfalls nur etwas für Bodybuilder sonder wichtig für das tägliche Bilden unserer Zellen, denn es ist der Baustoff unseres Körpers.
Jeder Mensch braucht jeden Tag eine bestimmte Menge Eiweiß von ca. 0,8 g pro kg Körpergewicht. Um seinen Bedarf an Eiweiß zu decken, ist es nicht so einfach wie es scheint, denn die jeweiligen eiweißhaltigen Lebensmittel bestehen nicht zu 100% aus Eiweiß.

Ein gutes Beispiel ist Quark. Auf der Rückseite der Packung ist bei allen Lebensmitteln immer eine Nährwerttabelle.
100g dieses Lebensmittels enthalten:
Brennwert: 55 kcal
Eiweiß:  9,0 g
Kohlenhydrate: 3,8 g davon 3,8 g Zucker
Fett: 0,2 g
….  weitere
(die Inhalte können bei den unterschiedlichen Quarkvarianten und Marken variieren)

Hier sieht man gut, dass in 100 g nur 9 g Eiweiß stecken.

Die richtigen Lebensmittel sowie eine gute Mischung sollten es sein, denn in jedem Lebensmittel bzw. Eiweiß sind unterschiedliche Aminosäure, dies sind Ketten aus denen das Eiweiß besteht.

tierische Lebensmittel die Eiweiß enthalten:
Fisch, Fleisch, Geflügel
Milchprodukte (Quark, Frischkäse, usw.)
Schafs- und Ziegenmilchprodukte
Eier

pflanzliche Lebensmittel die Eiweiß enthalten:
Hülsenfrüchte (weiße Bohnen, Linsen, etc.)
Nüsse/ Kerne
Sojaprodukte (Tofu, Sojajoghurt, etc.)
Pilze (nur Shitake, Austern und Steinpilz)
Sprossen

Dabei sollte man beachten, seinen täglichen Bedarf aus 80% pflanzlichem und 20% tierischem Eiweiß zu decken, da der Körper unter zu vielem tierischen Eiweiß übersäuert mit vielen ungesunden Folgen.
SCHAU REIN UNTER: http://vitalcoach-team.com/ernaehrung/basischeernaehrung.html

Das heißt : zu jeder Mahlzeit Eiweiß
Viel Erfolg beim Umsetzen

Frühstücks- Variationen

Das Frühstück soll Energie geben und viele Vitalstoffe enthalten um körperlich wie geistig fit zu sein.

smoothie1SMOOTHIEs bringen Farbe und Vitamine

WANEBA
Wassermelone, Nektarine, wenig Banane

dazu am besten noch einen Natur- Joghurt, Quark oder ein paar Nüsse
Vitamin A  brauch Fett, also nicht mit irgendwas Fettreduziertem aufwarten!
auch frische Minze im Smoothie oder im Quark bringt noch eine frische Note und Mineralstoffe dazu.

Mandelade_PapayaMANDEL-PAPAYA-MUS

Mandeln und Sonnenblumenkerne mit etwas Saft pürieren, dann die Papaya dazu und fertig ist ein Frühstücksbrei. Für die, die keinen Brei mögen: Die Nüsse dürfen auch gerne noch biss haben oder man nimmt alles ohne zu pürieren wie eine Art Müsli.
Auf jeden Fall macht es SATT.

CHAI- LATTE    statt KaffeChai

Sweet Chai (Yogi Tee) oder Schoko Chai in Reismilch aufkochen und gut ziehen lassen.
Reismilch hat einen süßen Geschmack (auch ohne Zucker) und der Chai gibt den scharfen Gewürzgeschmack. Eine gute und gesunde Alternative zum übersäuernden Kaffe.

Wir sind süchtig nach Geschmack

Es ist sehr zweideutig zu sagen, wir suchen den Geschmack und sind süchtig nach den vollkommenen Geschmackserlebnissen, die uns die Lebensmittelindustrie mit Ihren kleinen Tricks bietet.

Die Chemie im Essen ist lange keine Geheimnis mehr, aber wo steckt eigentlich noch Vanille oder Erdbeere drin? Der feine, süße Geschmack der Vanille kommt nun meist in Form von Vanillin in unsere Speisen und wird, so schön die Vorstellung auch wäre, nicht aus Vanille hergestellt, sondern aus Bäumen. ?!?! Die süßen Inhaltstoffe der Rinde riechen und schmecken nach vielen chemischen Verfahren nach Vanille und das schlimmste daran!!! Viele haben sich schon so von der natürlichen Vanille entfernt, dass sie die Fälschung als richtig definieren.

UND DIE MENSCHEN SIND SÜCHTIG

…süchtig nach dem Geschmack, denn die vielen künstlichen Aromen und Zusatzstoffe verbergen einen wichtigen Teil. Sie machen uns Heißhunger auf mehr, auf mehr Geschmack, auf die süßen oder salzigen Dinge. Jeder kennt das Phänomen der aufgerissenen Chipstüte (oder Gummibären, Schokolade etc.) sie wird leer!

Die Frage ist nun, ist Ihr Leben so Geschmacks- los, das es über das Essen etwas würze bedarf? Warum brauchen so viele Millionen Menschen diese extremen Geschmacksverstärker und künstlichen Aromen?
Können Sie sich noch über den natürlichen Geschmack von Obst, Gemüse oder einem einfachen Vollkornbrot freuen? Nein, zumindest würdigt man es meist zu wenig. Dann essen Sie doch mal langsam und genüsslich … jeden Geschmack aufnehmen.

Viel Spaß damit – es schmeckt guuuuuut

Blaubeeren für die Blutgefäße

Heidelbeeren und auch Brombeeren, Kirschen, schwarze Johannisbeeren und Cranberrys enthalten die natürlichen Pflanzenfarbstoffe, Anthocyane genannt, welche die Erweiterung der Blutgefäße unterstützen. Das Blut kann demnach besser fließen und zusätzlich verhindern diese sekundären Pflanzenstoffe auch noch die Bildung von Blutgerinseln. **

Des weiteren sind Heidelbeeren auch reich an Vitamin C und Bioflavonoiden welche z.B. eine abschwellende Wirkung auf Krampfadern haben.

VORBEUGEN IST ALLES 😛

Nussmüsli mit Heidelbeeren

Viel Nüsse, verschiedene Körnerflocken, Reismilch und Heidelbeeren.
Da lacht das Herz schon am frühen morgen.3er10Juni

Tischlein deck Dich – So heißt die einfach Mahlzeit von Peter Jentschura für ein schnelles Mittagessen. Wertvolles vom Feld und aus dem Garten: Quinoa, Hirse, Reis, Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Erbsen, roten Paprika, Lauch, Kräutern und Gewürzen

Heute mit frischem Lauch, Karotten, Kirschtomaten und ein wenig Rucola oben drauf.
Die Mahlzeit wird einfach mit Wasser aufgekocht oder zu anderen Rezepten verarbeitet. Sieht zwar nicht so toll aus, schmeckt aber super.

Nach der Arbeit habe ich nicht immer lust zu kochen, also Rohkost, Brot mit „Streich“

** Quelle: Dr. James A. Duke – Heilende Nahrungsmittel

auf die Rampoldalm „Mittagessen“ holen

Wenn am Samstag die Sonne scheint geht’s nauf auf den Berg 🙂

8JuniNach meinem Frühstück auf dem Balkon ist ein guter Start gemacht.
Vollkornbrot mit Erdbeer- Banane- Kokos- Mandel Paste und Minze dazu Obstsalat

Die Bergtour ist leicht mit ca. 600 Höhenmetern macht man aber auch ein wenig Sport. Die Eindrücke auf die wunderschöne Bergwelt und das Inntal sind einfach unbezahlbar.

BergtourB

Bergtour

BergtourC

Auf dem Weg nach unten habe ich ein paar Wiesenkräuter für meinen Salat gesammelt.
Mini-Mozarella mit kleinen Tomaten und dazu Vollkornbrot8JuniB.

Abendessen:

Shitakepilze gebraten mit Paprika, Zuccini und Lauch
Gewürz: Himmel auf Erden von Herbaria
8JuniCEin wenig Reis dazu (leider war es heute kein Vollkornreis)

2 Tage in einem

Ganz einfache Dinge, über die ich mich immer wieder freuen kann.

Frühstück 1

Nektarinen Mandelade (Ein Teil Mandeln, ein Teil Sonnenblumenkerne mit Frucht mixen) ergibt einen sehr sättigenden Frühstücksbrei

Mittag 1

Rohkost mit Tofu …. in der Sonne
Bei dem schönen Wetter habe ich keine Lust auf warmes Essen. Karotten, Kohlrabi und Gurke mit Räuchertofu
Wenn der ganze Teller so voll liegt braucht man eine Weile bis man sich da hindurch „gemümmelt“ hat, aber dann stellt sich eine glückliche Sättigung ein. Man könnte für den Geschmack auch einen Dipp dazu machen, aber mir reicht das nackte Gemüse. 🙂

Abend 16juni

Obstsalat mit Aussicht
Wenn die Lust auf Obst mal richtig groß wird, dann gibt es eine riesen Schüssel mit alles leckeren Obstsorten
Apfel, Birne, Kiwi, Blaubeeren, Nektarine

 

Frühstück 2

Wer zu spät aufsteht, hat einfach keine Zeit für ein tolles Frühstück. Mein Ananas – Kokos Frühstück wurde zu 2 Scheiben Vollkornbrot mit Frischkäse und einem Apfel auf der Fahrt.

7JuniAMittag 2 – Ein frisches Durcheinander

Endlich Ananas mit Kokosflocken mixen, dann Sahne schlagen (ohne Zucker) und später Erdbeeren dazu geben (ich habe einen tollen Multizerkleinerer, wo das alles geht)
Alles im Glas schichten und fertig ist ein exotischer Nachtisch7JuniB

Davor gab es allerdings noch 2 Brote mit „Streich- Rucola Tomate“ und Sprossen oben drauf.

Abend 2

steht noch aus und wird irgendetwas leckeres vom Restaurant am See sein.  Gesund versteht sich.

schlechter Start

Ohne Obst ist das Frühstück nur eine halbe Sache und das hat mich voll aus dem Takt gebracht.
Es gab nacktes Nussmüsli mit Reismilch.

Nach der Arbeit schnell etwas Einkaufen – Obst und Gemüse – und doch habe ich dann mittags nur so vor mich hin gegessen. Es schien so, als wäre nicht das richtige dabei. 2 Brote mit Bohnenaufstrich der noch im Kühlschrank übrig war und Apfel, Müsliriegel
So ein Blödsinn! Dabei war ich eigentlich satt.

5juniDanach habe ich beschlossen schnell Mini-Apfelkuchen zu backen mit Sojamehl:
125 g Roggenvollkorn, 125 g Sojamehl, 1 Esslöffel Zucker, 150 ml Öl, Apfel und Zimt

Die Zutaten zu einem Teig verarbeiten und ausrollen, in Muffinformen geben und noch etwas Teig für die Deckel übrig halten. Äpfel klein schneiden, mit Zimt bestreuen und in die Form geben.
Teigdeckel ausschneiden und festdrücken. Für 10 Min. bei 180°C backen

Zum Abendessen habe ich mich wieder gefangen und es gab Rohkost. Karotten und Kohlrabi, dazu Knäckebrot mit 5juniB„Streich“ (aus einem der vorherigen Artikel)

Den Mini- Apfelkuchen habe ich mit Sojajoghurt und Blaubeeren angerichtet, denn sonst schmeckt der Teig ein wenig langweilig.

Auf dem Balkon essen und in die Berge schauen war dabei allerdings der höchste Genuss.