Wir sind unterbelichtet | Die innere Uhr ist aus dem Takt 🔆 DEEP DIVE

hast Du gewusst, dass Du eine innere „Masterclock“ hast, die Deinen Körper, Stoffwechsel und Rhythmus steuert? Es ist die ĂŒbergeordnete Uhr, die immer einen kleinen Schritt voraus ist, um die passenden VorgĂ€nge in’s laufen zu bringen. So kann man sich auch vorstellen, dass, wenn diese Uhr aus dem Takt geraten ist, alles im Körper chaotisch ablĂ€uft.

Wachst Du oft in der Nacht auf und kannst nicht mehr einschlafen? Bis Du am Tag mĂŒde und in der Nacht bist Du wach? Hast Du das GefĂŒhl einfach zu wenig Energie zu haben?
Hast Du Hunger am spĂ€ten Abend oder in der Nacht? VerspĂŒrst Du öfters Heißhunger und hast kaum ein SĂ€ttigungsgefĂŒhl? 

Ich zeige Dir hier: 
Wie die Masterclock funktioniert und wieso wir unterbelichtet sind!
Wie ich meine Uhr wieder einstelle

„Im „richtigen“ Licht und mit natĂŒrlichem Bio-Rhythmus, 
fĂŒhlst Du Dich wie neu geboren!“

Die Masterclock – natĂŒrlicher Rhythmus 
Wenn Chaos in unserem Biorhythmus vorherrscht, sind wir nicht voll leistungsfĂ€hig und werden auf Dauer krank. Die Masterclock beherrscht das Chaos und arbeitet mit dem Takt, den sie durch Ă€ußere Faktoren an Informationen erhĂ€lt. Die Informationen sind z.B. Temperatur, Licht und Nahrung. Aus all diesen so alltĂ€glichen Begebenheiten bezieht die Masteclock ihre Werte und stellt sich auf die Begebenheiten ein. 
Das kann zur Folge haben, dass man durch die Mango im Winter, dem Körper signalisiert er lebe in einer schönen sonnig warmen Region oder durch das permanente blicken in Bildschirme, dass immer permanent Tag ist und es keine Schlafhormone braucht. So wird der Körper nach einem Tag am PC und dann noch vor dem TV nicht herunter gefahren, sondern er ist einfach erschöpft von dem Dauer- Stress… aber einschlafen bzw. gut schlafen ist dann evtl. ein Problem.

Die Masterclock verwertet Informationen, wo wir gar nicht dran denken bzw. es verlernt oder vergessen haben, dass diese einen enormen Einfluss auf uns haben.
Diese Faktoren wirken auf unsere Masterclock:
Licht, ob natĂŒrlich oder kĂŒnstlichTageslicht – von Sonnenaufgang bis Untergang 
Jahreszeiten und deren unterschiedlicher SonnenstandTemperaturenMahlzeiten mit Timing und Lebensmitteln 
körperliche AktivitĂ€tOft werden die ersten Anzeichen des „Chaos“ im Körper ignoriert und lieber wird zur Schlaftablette in der Nacht und/ oder zum Energiedrink am Tag gegriffen, als seine Rhythmus wieder einzustellen.
Wir sind unterbelichtet!!!
Aber nicht in dem Sinn, wie es oft gebraucht wird, sondern wortwörtlich! Die meisten Menschen bekommen in ihrem Alltag viel zu wenig Tageslicht (also natĂŒrliches Licht) ab und hierbei geht es nicht um direkte Sonne, sondern um echtes Licht auf der Haut UND in den Augen bzw. auf der Netzhaut! Dazu kommt, die Überbelichtung mit blauem Licht, durch Kunstlicht in RĂ€umen und die  Strahlung von PC, Handy oder TV (Wo viele Stunden davor verbracht werden.)

Ja, die Augen, sie sind nicht nur zum Sehen da, sondern wichtige Rezeptoren, die unsere innere Uhr stellen. Das Licht und dessen QualitÀt bzw. dessen Spektrum ist wichtig. Eigentlich ist Licht nur elektromagnetische Strahlung und vom Spektrum der Sonne ausgehend, können wir tatsÀchlich nur einen kleinen Bereich wirklich sehen/ wahrnehmen. 
Jeder hat schon von den „gefĂ€hrlichen“ UV Strahlen gehört und alle versuchen bei Sonne sich sofort davor zu schĂŒtzen, doch wir brauchen auch diese Strahlung, z.B. fĂŒr unsere Vitamin D Bildung, aber eben im natĂŒrlichen VerhĂ€ltnis und im passenden Maß.
Das sichtbare Lichtspektrum macht unsere Welt erst so schön bunt, denn Licht ist nicht weiß, sondern besteht aus 7 Spektralfarben (rot, orange, gelb, grĂŒn, blau, indigo und violett) und diese sind eigentlich Wellen mit unterschiedlichen LĂ€ngen. (Gemessen in nm = Nanometer)
Tageslicht bietet eine ausgewogene Verteilung der unterschiedlichen WellenlĂ€ngen und liefert uns eine natĂŒrlichen Balance von „guten“ und „bösen“ Strahlen. 
Zuviel UV Strahlung bis hin zum Bereich der Röntgenstrahlung ist ungesund und auch die andere Seite von Infrarot-Strahlung bis hin zu den Mikrowellenstrahlen ist alleine ungesund. Wir brauchen immer die natĂŒrliche Form, denn dann kann unser Körper und unsere Zellen gesund und fit bleiben.

Wir leben im Grunde mit LICHT-VERSCHMUTZUNG, welche viel grĂ¶ĂŸere Folgen auf unseren Körper, den Hormonhaushalt und die Gesundheit hat, als viele glauben. 

In der Nacht ist es nicht mehr dunkel, denn ĂŒberall sind Lichter … von Straßenlaternen und kĂŒnstlichen Lichtquellen … doch fĂŒr die Regeneration brauchen wir es dunkel! Wir brauchen auch die Information von der untergehenden Sonne, wo vermehrt rötliches Licht eintrifft, um die Schlafhormone hoch zu fahren und den Körper in Ruhezustand zu versetzen. Wer noch spĂ€t vor dem PC oder TV Zeit verbringt, sehr viel weiße LED Lichter im Haus eingeschaltet hat (anstatt einfach mal ein paar Kerzen anzuzĂŒnden und weniger kĂŒnstliches Licht) stört massiv seinen Hormonhaushalt, die Masterclock und natĂŒrliche Gesundheit!  (Ja, wir sind von Natur aus gesund) 

Blaues Kunst-Licht ist Stress pur.
Blaues natĂŒrliches Licht aktiviert, macht uns wach und stoppt die Schlafhormone ABER ein Übermaß an blauem Kunstlicht, sowie die Exposition Nachmittags und Abends steigert, wie am Morgen, die Cortisolproduktion (auch als Langzeit-Stresshormon bekannt), es fördert die Zell-Zerstörung durch oxidativen Stress und schĂ€digt die Nervenzellen in den Augen. (so steigt das Risiko fĂŒr Augen-Erkrankungen, allgemeine gesundheitliche Beschwerden und die Hautalterung wird beschleunigt)

Am Tag, wo wir wertvolles Licht aufnehmen könnten, sitzen die Meisten in RĂ€umen die kĂŒnstlich beleuchtet sind und wer sich der Sache ein wenig bewusst ist, geht zur Mittagspause kurz an die Luft! Doch das ist fĂŒr unsere Masteclock und unseren gesunden Biorhythmus nicht ausreichend.
Licht und vor allem die gesunde Mischung der Strahlung ist essentiell fĂŒr unsere Masterclock und Gesundheit.

Wir brauchen mehr natĂŒrliches Licht und einen gesunden Umgang mit dem Kunstlicht verschmutzten Umfeld.
Wie stelle ich meine Masterclock ein?
🔆 Bewusster Umgang mit Licht im Alltag
Morgens am besten mit Sonnenaufgang aufstehen und das Licht am Morgen mit Haut und Augen aufnehmen (z.B. am offenen Fenster oder einem kurzen Gang nach Draußen … perfekt wĂ€re ĂŒber eine Wiese … wie das Tautreten)
Am Tag soviel Tageslicht tanken wie möglich und auch mal ein Sonnenbad s.u. einbauen
Der Abend und unsere Lichtgewohnheiten sind entscheidend fĂŒr unsere Masterclock und fĂŒr einen erholsamen Schlaf (DEEP DIVE #2), daher blaue Lichtquellen am Abend minimieren, PC, Handy und TV ausschalten (oder zumindest Blueblocker s.u. einfĂŒhren)

🔆 Deine Nahrung ist saisonal, frisch und regional, denn Deine Zell-Uhren (Mini-Uhren) nehmen diese Informationen auf und leiten an die Masterclock weiter. 

🔆 Gegessen wird am Tag (niemals in der Nacht) und mit klarem Rhythmus, wie z.B. morgens, mittags und abends oder wie beim Intervallfasten mittags und abends. Dieser Takt gibt unseren Mini-Uhren ebenfalls Informationen und veranlasst bestimmte HormonausschĂŒttungen und Stoffwechselreaktionen. Auch auf einen Zuckerschock am Abend aus Weißmehl, SĂŒĂŸigkeiten, Chips und anderen schnellen Kohlenhydraten sollte verzichtet werden. Gerne aber Vollkorn, HĂŒlsenfrĂŒchte, Kartoffeln und GemĂŒse, denn dies stabilisiert den Blutzuckerspiegel ĂŒber die Nacht und kann bei Schlafstörungen eine mögliche Lösung sein.

🔆 KĂ€lte und Temperatur als Taktgeber richtig nutzen. Oft wird KĂ€lte als etwas bedrohliches angesehen (man könnte erfrieren!!!) oder zumindest als sehr ungemĂŒtlich. JA, in unserem gemĂŒtlichen GemĂŒt sind wir bequem geworden und wollen bei unseren angenehmen 20°C bleiben… immer! Aber KÄLTE (Thema im DEEP DIVE #7) ist ein nĂŒtzliches Werkzeug, wenn die Masterclock aus der Reihe schlĂ€gt und sich Chaos iim Körper breit macht.
Pack Dich also nicht immer dick ein, wenn es kalt ist. Wenn Du schnell frierst, dann ist es an der Zeit mit KĂ€lteanwendungen, Wechselduschen und Sauna mit Eisbad zu trainieren. es kostet Überwindung, aber es wird Deinen Körper, Biorhythmus und Deine Gesundheit stĂ€rken… versprochen!

🔆 Sonnenbaden JA unbedingt, aber richtig.
Je nach Hauuttyp, vertrĂ€gt man mehr oder weniger Sonne, aber jeder braucht Sonne (ohne Sonnencreme auf der Haut). Die UV-B Strahlen aktivieren die Vitamin D Produktion, was wir fĂŒr Knochen, Muskeln und auch fĂŒr ein starkes Immunsystem brauchen!!! Schon 5-10 Minuten volle Sonne kann ausreichend sein, danach sollte natĂŒrliche Sonnenschutz s.u. aufgetragen werden.

🔆 Sonnenschutz JA, aber natĂŒrlich 
Sonnencreme ein super wichtiges Thema! Warum LSF 20 völlig ausreicht und wieso die Chemie aus billig Sonnencreme oder Sunblockern der Haut schadet, habe ich in dem kurzen Video zusammen gefasst.
Zum Sonnenschutz-Wissens-Video 

🔆 Blueblocker – die „Sonnenbrille“ bei TV, PC und Handy Strahlen
Wenn wir in die Sonne gehen, ist es fĂŒr viele selbstverstĂ€ndlich die Sonnenbrille aufzusetzen, aber bei der vermehrten PC Arbeit kommt kaum jemand auf die Idee sich davor zu schĂŒtzen.
Mittlerweile gibt es Blueblocker- Filter fĂŒr PC und Handy (z.B.f.lux; Koala App)
und natĂŒrlich auch den direkten Schutz als Brille fĂŒr die Augen, welches wesentlich mehr sinn macht, als die Sonnenbrille bei Tag. Blueblocker Brillen gibt es schon als normale Brille (mit oder ohne SehstĂ€rke, aber als Extra kann man den Blueblocker Schutz bestellen)

🔆 Schutzschild von Innen 
Über spezielle Nahrungsmittel und Superfoods ist es möglich, die Haut und besonders auch die AUGEN, vor der Strahlung zusĂ€tzlich zu schĂŒtzen. 
Vitamin A – stĂ€rkt ganz allgemein die Augen
sehr Effektiv wirkt hier Karottensaft (mein Favorit: Möhre Sanddorn von Voelkl)
Vitamin E – z.B. in Brokkoli, Rote Beete, BlattgemĂŒse, Spinat, Mangold, GrĂŒnkohl
Kupfer – wirkt wie eine Art „Blueblocker“ im Auge, durch seine antioxidative Wirkung und stĂ€rkt in der Haut, die ElastizitĂ€t und Pigmentierung – z.B: in Chia-Samen, Vollkornprodukte, NĂŒsse, HĂŒlsenfrĂŒchte, grĂŒnes BlattgemĂŒse, Rote Beete

Meine persönlichen Begleiter sind der Karottensaft und die Caps Protect von Ringana. Hier sind Naturtalente als Blueblocker und Hautschutz in kleinen Kapseln vereint, denn auch ich sitze teilweise viele Stunde vor dem PC… und natĂŒrlich auch im Hinblick auf viele sonnige Sommertage (Trotz super Sonnencreme, Blueblocker- Brille und Filter, schĂŒtze ich mich, meine Haut und meine Augen noch von Innen)
Bleib fit, gesund & g’schmeidig 😜
herzliche GrĂŒĂŸe

🔆 Landi

Autor: landiwilke

"Werde zur besten Version Deiner Selbst!" Landi Wilke ist Personal Trainerin & Healthy Lifecoach ... berÀt Dich in Sachen Fitness, Figur, Gesundheit und ErnÀhrung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das: