12. Dezember

Wir sind Naturprodukte und Teil der Welt/ Natur, doch vielfach fällt es schwer (besonders in der aktuellen Zeit, wo alle noch mehr Zeit vor den Bildschirmen verbringen) die wirkliche Verbindung zur Natur, dem Rhythmus der Welt und unserm Körper zu behalten.

Es ist eine sensible Verbindung, die schnell abreißen kann und wir uns nicht mehr wohl fühlen im Körper, die Gesundheit schwindet oder wir völlig außer Takt geraten sind. Doch diese Verbindung kann auch wieder hergestellt werden, das Gleichgewicht im Körper sowie die Verbindung zum natürlichen Rhythus können wieder hergestellt werden.

WENN MAN WILL! Das ist wohl bei allem die entscheiden Voraussetzung, denn von alleine wird das nix!

Heute wollen wir uns Zeit nehmen für eine neue Verbindung
Die Verbindung zu Körper & Natur wieder herstellen oder vertiefen!

Warum?

Auch wenn wir uns mit dem Lebensstil von der Natur relativ abschotten können, brauchen wir den Kontakt und das Leben im Rhythmus der Natur für unsere Gesundheit & Wohlbefinden!

Wir haben Licht, wenn es dunkel ist – wir haben Wärme, wenn es kalt ist – wir haben Maschinen, die uns die Arbeit erleichtern – wir haben fertiges Essen, was das Leben so praktisch und einfach macht – wir haben Getränke, die eine ganze Mahlzeit ersetzen können – wir haben Kleidung, die uns warm und einen Kühlschrank der das Essen kalt hält – wir haben Aufzüge oder E-Bikes, die uns jegliche Anstrengung abnehmen … wir haben Raumlüfter, die unsere Räume lüften… wie haben so vieles, was uns immer weiter von der Natur und unserem Körper entfernt!

Wann hattest Du das letzte Mal so richtig Hunger? Nicht Appetit, sonder wirklich einen leeren Bauch und Hunger?
Kannst Du beim Essen spüren wann genug ist? Oder isst Du einfach mehr und mehr und bist irgendwann voll gestopft, dass Du am liebsten nur noch liegen willst?
Spürst Du wenn etwas in Deinem Körper anders ist, wenn sich Muskeln leicht verspannen … bevor es wirklich schmerzt? Spürst Du ob Dir Dein Essen wirklich gut bekommt und Dich besser macht, dir Kraft gibt und nährt? Oder ist es einfach nur Essen?
Spürst Du nur, wenn es Dir gar nicht bekommt? Wenn der Körper schon rebelliert und mit Krämpfen, Durchfall oder Verstopfung reagiert?
Hast Du einen guten Rhythmus im Leben? Weißt, wann Du was mehr oder weniger brauchst?
Schläfst Du gut und wachst wirklich erholt auf?

Es gibt viele Bereiche, wo wir die Verbindung verlieren können und die Signale des Körper überhören oder ignorieren … oder sogar gewisse Zustände als „normal“ ansehen, weil man gar nicht mehr weiß, wie es anders wäre!

Daher heute ein paar Ideen wieder mehr zurück zur Natur und zum eigenen Bio-Rhythmus:

  1. Ernährung:
    Iss regional und saisonal, bunt, bio und bewusst „sauber“ = frei von Aromen, Industriezucker, Konservierungsmitteln und anderen Giften
    Trink ausreichend klares Wasser – am besten direkt am Morgen ein Glas
    meide Kaffee/ Koffein nach 14 Uhr (denn das stört den Hormonhaushalt deiner Schlafhormone und behindert so die Regeneration)
    Meide Gifte, Alkohol und ein Übermaß an tierischen Produkten … vor allem solltest Du Dich nicht von Produkten aus Massentierhaltung ernähren!
  2. Bewegung
    Fordere Dich einmal am Tag körperlich heraus, sodass Dein Kreislauf in Schwung kommt und der Körper erhitzt wird. Ja auch ein kleines Schweißtröpflein darf täglich erfolgen.
    Gehe täglich (ja egal welche Jahreszeit und Wetter) Barfuß über Gras, Stein, Schnee, Waldboden … etc. Natur … Erlebe wie diese Fussmassage zusätzlich negative Ladung abläuft und für frische im Kopf und Entspannung im Körper sorgt.
    Pflege Deine Gelenke und Muskeln mit täglicher Dehn- & Mobility Routine, als Ausgleich zur Arbeit und den gewohnten einseitigen Positionen/ Bewegungsmustern
  3. Regeneration
    Kümmere Dich um ausreichend und gesunden Schlaf … in Chemie- und Elektrosmog freier Umgebung mit erholsamen Schlafroutinen
    Hier ist ebenfalls ein fester Rhythmus zu empfehlen, denn der Hormonhaushalt spielt sich natürlich ein.
    Gleiche zuviel Stunden vor dem PC, Handy oder TV mit Zeit vor/ unter einer Rotlichtlampe aus, das bring Entspannung und Zellregeneration.
    Baue täglich Atemübungen in Deinen Alltag ein von Power-Atmung oder Entspannung … oder einfach mal herzlich gähnen.

  4. Naturverbundenheit
    Tanke täglich Tageslicht (auch an trüben Wintertagen ist zur Mittagszeit Licht tanken möglich) und verbinde dies mit einigen tiefen Atemzügen an der frischen Luft
    Schau Dir öfter den Sonnenaufgang und Untergang an (ohne permanent Fotos zu schießen) … schau einfach zu, lass es auf Deinen Körper wirken und spüre die Verbundenheit zur Natur.
    Du brauchst auch im Winter nicht immer mit voller Winterkleidung hinaus gehen, lass Deinen Körper mal spüren, dass es Winter ist. Bestenfalls nimmst Du ein Kältebad. (Wir sind so auf bequeme 20°C eingestellt, dass wir körperlich außer Takt geraten. Zeige Deinem Körper wieder die Jahreszeiten)
    Gehe so oft wie möglich im Wald spazieren und öffne alle Sinne … geh an’s Meer, an einen See oder Fluß und schaue einfach nur auf’s Wasser (vielleicht nimmst Du auch mal wieder einen Stein in die Hand und lässt ihn über’s Wasser flippen)… geh hinaus ob in die Berge oder auf’s Land, sei mehr in der Natur… nimm Steine, Holz oder Schnee und baue etwas, sei kreativ…
    Es ist sooooo einfach und wunderbar wirksam… Probier es einfach aus, könnte ja sogar Spaß machen 😉
  5. Mindset & more
    Lausche nach Innen, in Deinen Körper und achte auf kleine Zeichen … hör wirklich hin.
    Stell Dir vor, Du kannst jede Zelle im Körper spüren und Fragen, wie es ihr geht.
    Setzte bewusste Rhythmen und Routinen ein, um effektiver und leichter zu arbeiten, denn Dein ganzer Körper stellt sich z.B. mit Hormonen und Verdauungssäften auf Deinen Lebensrhythmus ein.
    Meditiere oder beginne mit kleinen Meditationen um dem Geist mal mehr Raum zu geben und zur Ruhe zu kommen.
    Nimm einen Stift und Papier, schreib einfach auf, was Dir in den Sinn kommt, was Dich beschäftigt und/ oder welche Ziele/ Visionen Du aktuell hast …. schreib es einfach auf schaffe Klarheit und Bewusstsein über Dich, Dein Leben und wo es noch hin gehen soll.

Bewegung zum Sonnenaufgang ist für mich in den Bergen immer ein Highlight

Es gibt noch viele viele andere Optionen in Balance zu kommen, den Bio-Rhythmus zu unterstützen und mehr zur Natur zurück zu kommen… doch das waren mal ein paar Ideen.

Was tust Du um mehr in Balance zu kommen und wieder zurück zur Natur zu finden?

Autor: landiwilke

"Werde zur besten Version Deiner Selbst!" Landi Wilke ist Personal Trainerin & Healthy Lifecoach ... berät Dich in Sachen Fitness, Figur, Gesundheit und Ernährung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s