Ernährung 3.0 | Basenbalance, FASTEN, Teilzeit-Fasten

Jeden Tag essen wir, trinken wir und LEBEN wir! Doch was ist gut oder schlecht? Welche ist die Variante, die uns lange gesund und fit hält? Was ist das richtige für DICH oder Deine Familie?

Was wäre, wenn Du Dich über Deine tägliche Nahrung glücklich, gesund und fit“futtern“ könntest? Würdest Du es tun?
Wenn es mit Brief und Siegel garantiert wäre, würdest Du es tun?

Eine Garantie um länger jung, fit & gesund zu sein!

Eine wirkliche Garantie dafür lässt sich nicht abgeben, es gibt jedoch schon Studien die belegen, dass Fasten oder Teilzeitfasten die Zellen stärken und Krankheiten vorbeugen. Vorallem in Bezug auf die Darmgesundheit!

Bevor wir die Fasten- Optionen genauer anschauen, gibt es noch eine wichtige Ernährungsvariante, die ebenfalls stark zur gesund Erhaltung und Verjüngung beiträgt:

basisch in Balance

Wie ich schon in einigen Artikeln hier erwähnt habe spielt der Säure- Basen- Haushalt eine große Rolle für den Körper. Ich finde es sagt schon viel aus, dass unser Blut basisch ist!!!
>>> Mehr unter den Artikeln: 80/20 oder Säure-Basen-Gleichgewicht

Viele Ablagerungen und Schlacken sind im Körper „gefangen“ und bekommen keine Chance ausgeschieden zu werden. So werden die Ablagerungsplätze erweitert und ausgedehnt…. der Mensch setzt Übergewicht an. Wenn man es aus der Säure- Basen Sicht betrachtet, ist es also kein Wunder, dass manche nicht abnehmen, denn es werden nicht die richtigen Tore geöffnet. Kalorienreduzierung alleine reicht vielfach eben nicht aus!

Basischer Fokus

  • 80% pflanzlich (basisch) / 20% tierisch (säureüberschüssig)
  • Gemüse
  • Vollkorn und alternative Getreide
  • Obst
  • wenig Fisch, Milchprodukte oder Fleisch

Basisch verzichtet auf:

  • Giftstoffe, Zellgifte (ZB Nikotin, Alkohol, Kaffee, Medikamente*)
  • Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, Farbsttoffe
  • industriell stark verarbeitete Lebensmittel wie Zucker, Süßstoff & Weißmehl
  • zu viel tierische Produkte

Fazit

Mit basischer Ernährung reinigst Du Deine Zelle über die Zeit. Dies geschieht nicht über Nacht und auch nicht mit ein paar Tagen oder Wochen. Mit zunehmendem Alter und einigen ungesunden Jahren, ist der Körper übersäuert und dieser Entgiftungs- und Regenerationsprozess brauch Zeit, daher ist die basische Ernährung eine langfristige Gesunderhaltung, jedoch keine schnelle Bikinifigur-Methode.

FASTEN & Heilfasten

Der Verzicht auf feste Nahrung ist eine altbekannte Reinigungskur. Die Heilung entsteht durch die Pause, Entgiftung und Regeneration, was auf körperlicher und geistiger Ebene zu betrachten ist.
Dieser bewusste Verzicht und Rückzug, ist jedoch weder für jeden geeignet noch leichtfertig umzusetzen. Zuvor ist zu klären, ob der körperliche Gesundheitszustand diese Kur zulässt und ob es möglich ist, über die Fastentage aus meinem Alltag heraus zu treten, sich zurück zu ziehen und auf eine völlige Reinigung einzustellen.

Fasten Fokus

  • Viel trinken (Wasser, Tee, evtl. Gemüsesaft und Gemüsebrühe)
  • Entlastung durch Darmreinigung am Anfang
  • Entschlackung über basische Bäder, Naturheilkunde
  • Rückzug vom Alltag

Verzicht auf:

  • feste Nahrung
  • jegliche Genussmittel/ Gifte
  • übermäßigen Sport
  • Stress, negative Belastungen

Fazit

Mit einer gezielten Fastenkur kannst Du Deinen Körper von altem zellulären „Müll“ befreien und auch deinem Geist ein Pause gönnen. Ein wahrer Jungbrunnen und pure Lebensfreude stecken in dieser ganzheitlichen Reinigung… Jedoch sei achtsam, wenn Du es aus Figur-Gründen durchführen willst. Hier ist eine professionelle Begleitung mit bewusstem Fastenbrechen und Aufbauphase sehr wichtig. (Damit Du ohne Jo-Jo Effekt erfolgreich bist.)  >>> Tipp: 40 Tage Fasten Guide 

Teilzeit-Fasten

Das Intervallfasten genießt aktuell eine große Aufmerksamkeit und Beliebtheit! Zu recht, denn diese Methode eignet sich wunderbar auf längere Zeit durchzuführen, kann gut mit dem Alltag kombiniert werden und ist etwas schonender für die doch oft stark übersäuerten Körper.
Teilzeitfasten bezieht sich auf einen Tagesrhythmus mit zB. 16 Fastenstunden und 8 Stunden bewusstem Essen. Ich persönlich bevorzuge auch hier eine bewusst Reduktion von Genussmitteln, säureüberschüssigen Lebensmitteln und Stress/ Belastungen auf allen Ebenen (TV, Arbeit, negative Gedanken…)

Fokus

  • 16:8 Rhythmus
  • viel trinken
  • bewusst gesunde Mahlzeiten

Verzicht auf:

  • 1 Mahlzeit am Tag (zB.  das Frühstück)
  • Genussmittel und Giftstoffe
  • negative Belastungen

Fazit

Diese Ernährungsform ist als Kur oder auch längerfristig durchführbar und sehr erfolgreich in Bezug auf die Figur, wenn es mit bewusster Entschlackung und Reduzierung einher geht.
Der Körper fühlt sich leicht und volle Energie, der Darm wird positiv beeinflusst und das Gehirn läuft wie ein Uhrwerk. Die Fastenstunden sind zugleich ein Gewinn um andere gesunde Gewohnheiten zu manifestieren.

 

MEIN FAZIT

Welche Variante für einen selbst die passende ist, entscheidet jeder für sich. Will man dauerhaft gesund leben, seinem Körper Gutes tun und lange fit & vital sein, dann sollte keine Zeit mit Diäten oder künstlichen Shake-Ersatz-Varianten vergeudet werden.
Es ist wichtig, dass der Mensch wieder lernt sich und seinen Körper zu kennen, bewusst zu machen und auf natürliche Art sich ernährt. Denn die Nahrung kann unser Heilmittel sein!

 

Gesundheit und eine gute Figur sind Deine bewusst Entscheidung.
LEBEN WIR LOS !

Landi

Autor: landiwilke

"Werde zur besten Version Deiner Selbst!" Landi Wilke ist Personal Trainerin & Healthy Lifecoach ... berät Dich in Sachen Fitness, Figur, Gesundheit und Ernährung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s